Muss Google Ein-Stern-Bewertung löschen? | Rechtsanwalt Christian Solmecke


  • Am Vor Monat

    Kanzlei WBSKanzlei WBS

    Dauer: 5:27

    Ein-Stern-Bewertungen können für Onlineshops und Webseitenbetreiber verheerend sein und sie sehr viele Kunden und Geld kosten. Äußerst ärgerlich ist es vor allem dann, wenn diese Bewertungen ungerechtfertigt sind. Wann muss Google gegen falsche Bewertungen vorgehen und diese löschen?
    Das Thema des morgigen Videos: Darf ich Totenasche mit nach Hause nehmen?
    Rechtsanwalt Christian Solmecke
    Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
    Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
    Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    twitter.com/solmecke
    instagram.com/kanzlei_wbs/
    facebook.com/die.aufklaerer
    facebook.com/die.aufklaerer
    Hotline: 0221 / 400 67 550
    E-Mail: info@wbs-law.de

    Recht  Anwalt  Gesetz  Kanzlei  Jura  juristisch  rechtlich  WBS  Wilde  Beuger  Solmecke  bewertungen google  google ranking  google bewetung  google sterne  sterne google  sterne goolesuche  suche  googlesuche  sterne google suche  sterne googlesuche  googlesuche sternebewertung  löschen  google löschen  google daten  aus google löschen  

Rhein-Necker Löwen
Rhein-Necker Löwen

Bei 5 Sternen muss es dann auch ohne Begründung gelöscht werden

Vor 12 Tage
Tobi Grünfeld
Tobi Grünfeld

Ganz wichtige Frage. In Deutschland ist die freie Meinungsäußerung Teil des Grundgesetz. Gibt es auch ein Recht auf freie Meinungsäußerung auf sozialen Internetplattformen? Ich wurde nämlich schon häufiger Opfer von Meinungszensur auf kleineren "sozialen" Plattformen die in Deutschland gehostet werden. Und die Begründung für die Löschung meiner Kommentare zu politischen Themen waren völlig schwammig und an den Haaren herbeigezogen. Ich habe mehrfach eine genaue Erklärung verlangt, aber es wurde jedes Mal nur behauptet, ich habe gegen die Richtlinien verstoßen, da ich die Richtlinien aber mehrfach durchgegangen bin und keine Regel finden konnte, gegen die ich verstoßen haben könnte, habe ich wieder mehrfach nachgehakt, worin der Verstoß läge, aber das wollten mir die Moderatoren/Administratoren nicht mitteilen. Es liegt also eine unbegründete Löschung von Meinungen vor. Ich habe dieses Zensurphänomen im Internet schon oft beobachtet und finde das aus psychologischer und soziologischer Sicht sehr bedenklich, da es in gewisser Weise unsere Demokratie und Verfassung unterwandert und Filterblasen und Extremismus fördert. Wie ist die rechtliche Lage dazu? Kann ich eine unbegründete Meinungslöschung anzeigen? Oder dürfen Plattformen nach Lust und Laune Meinungen entfernen die sie nicht teilen, bis nur noch ihre eigenen übrig bleiben. Was einer Propagandamaschinerie gleicht.

Vor Monat
young19boy
young19boy

Hallo Tobi, die Plattformen dürfen dich auch ohne Angaben von Gründen ausschließen, da sie das Hausrecht haben. Ich finde das auch nicht richtig so, darum habe ich diesen Kommentar dazu verfasst: http://www.it-recht-kanzlei.de/Kommentar/11892/Hausrecht_im_Internet_abschaffen.php Es handelt sich dabei aus rechtlicher Sicht nicht um Zensur, da jeder mit Ausnahme des deutschen Staates deine Meinung nach Lust und Laune beschneiden darf. Gruß, Y19B

Vor Monat
Michael Cobb
Michael Cobb

Wir sind eine Marketing Agentur in der Schweiz und haben schon mehrere Kunden unterstützt, die sich gegen ungerechtfertigte Bewertungen zur Wehr gesetzt haben. Hier ein Auszug aus der letzten Urteilsbegründung: Bei unwahren Tatsachenbehauptungen oder bei Werturteilen, basierend auf unwahren Tatsachenbehauptungen, gibt es kein Recht auf freie Meinungsäusserung. Google wurde verurteilt die Bewertung zu entfernen. Vom Bewerter werden nun die anteiligen Prozesskosten eingeklagt.

Vor Monat
Jannik
Jannik

Nur weil der name nicht "echt" ist kann man es nicht einfach löschen.. Angenommen: Ich schreibe eine Bewertung, 1 Stern WIrd sie dann auch gelöscht weil ich kein echten/vollständigen oder ein Nicknamen angegeben?

Vor Monat
Martin Weiss
Martin Weiss

Hallo Herr Solmecke, ich bin der Meinung das es durchaus legitim ist, eine Bewertung abzugeben, selbst dann, wenn man nicht den direkten Kontakt hatte. Beispiel: Sie sind eingeladen, es wurde Pizza bestellt, Sie finden die Pizza o.ä. nicht lecker, Einladende war z.B. Ihre Oma, Mutter o.ä die keinen Zugang zum Internet hat. Sie möchten aber ihre Meinung zu der Pizza gerne anderen zugänglich machen, so werden Sie sicherlich ein Stern vergeben + Sie werden sich dort sicherlich keine Pizza bestellen :-) (Bitte alle Pizzabäcker, nicht böse sein ist nur ein Beispiel), wenn un eine Gericht beschließt, Ihre Bewertung zu löschen, da sie ja weder die Bestellung aufgegeben haben, noch haben Sie Vorort gegessen, fände ich das schon einen Eingriff in das Persönlichkeits Recht auf freie Meinungsäußerung. PS: Finde Ihre YouTube Videos echt super auch die Qualität und schnitt sind Top 5 Sterne und nen Daumen hoch. Gruß M.Weiß

Vor Monat
Mr. Niceboy
Mr. Niceboy

Ahhhhhh bin aus Lübeck, die Praxis kenne ich sogar, die machen sich oft zum Affen....

Vor Monat
Nice Pro
Nice Pro

Das lustige ist: das ist mein Arzt 😂😂😂😂

Vor 3 Tage
KSS Media
KSS Media

Google muss die Globustrolle löschen und die flache Erde akzeptieren

Vor Monat
Mentalist LUZIDR
Mentalist LUZIDR

Also muss man auf sein Recht der Meinungsfreiheit verzichten, wenn man sich z.B. auf die DSGVO bezieht und seinen Namen nicht preisgeben will?

Vor Monat
Badhbhchadh
Badhbhchadh

0:14 Ein-Sterne-Bewertung? SternE?!

Vor Monat
MarzoK
MarzoK

also ab jetzt bitte nur noch 2 Sterne Bewertungen faken.

Vor Monat
ErgoRad
ErgoRad

Ich nutze das immer mal wieder und schütze mich gegen Rache-Bewertungen der Mitbewerber. Google bietet hier ein eigenen Service an.

Vor Monat
DriveLongRoad
DriveLongRoad

Diese Bewertungen sind ohne Aussagekraft und daher gar nichts wert, weil sie gefälscht werden können und weil man bei der Bewertung sehr unehrlich sein kann.

Vor Monat
Jura Vendon
Jura Vendon

Yup das machen viele. Besonders im google playstore wird gerne mal nach wenigen Minuten 1 Sternebewertungen entfernt :D

Vor Monat
P. S.
P. S.

Was ist denn mit dem Arztgeheimnis? Darf der Arzt zum Besten geben, wer alles *nicht* seine Patienten sind?

Vor Monat
bot 314159265
bot 314159265

"...dort nachweislich nicht gegessen hat..." Wie willst du denn das beweisen?

Vor Monat
Dustin Liebenau
Dustin Liebenau

Naja, ich bin 1. nicht verpflichtet meinen richtigen Namen bei einer Bewertung anzugeben und außerdem kann mich ja der Arzt abgewiesen haben und ich gebe deswegen nur 1 von 5 Sternen. Ich finde nicht das uch zwingend Patient sein muss. Allerdings muss natürlich irgendeine Verbindung entstanden sein...

Vor Monat
young19boy
young19boy

m. M. n. muss keine Verbindung entstanden sein - ich kann ja auch den Namen des Arztes oder seinen Doktortitel doof finden, oder dass er eine bestimmte Fachrichtung bei der Behandlung anbietet, der ich ablehnend gegenüberstehe, oder was auch immer

Vor Monat
Sven Schubert
Sven Schubert

Bin das nur ich oder findet sonst noch jemand , dass Christian Solmecke Lübeck komisch ausspricht ? 😅

Vor Monat
young19boy
young19boy

Ich finde das auch, zumal diese Aussprache Verwechslungsgefahr mit dem Ort Lübbecke in NRW birgt.

Vor Monat
Avaborg
Avaborg

Wenn die Tatsachengrundlage fehlt, aber ja eigentlich die Meinungsfreiheit gilt, hätte man da nicht wenigstens einen halben Stern dalassen können? xD

Vor Monat
LaNoir
LaNoir

Ich habe einmal eine 3-Stern-Bewertung unter meinem Namen abgegeben, daraufhin hat der Arzt private Details meiner Behandlung in seiner Antwort geposted und mir schriftlich einen Wisch zukommen lassen, Zitat: "sie dürfen nichtmehr kommen wegen Goggle-Bewertung"

Vor Monat
Miau
Miau

Hahahah wtf

Vor Monat
dontrequest
dontrequest

Vermutlich ein Mitarbeiter von "Verstehen Sie Spaß?", nach dem Motto: Ein Stern, der deinen Namen trägt...

Vor Monat
fAnimeZ
fAnimeZ

Also muss man sich bei Google jetzt mit seinen richtigen Namen anmelden, damit Bewertungen zählen oder was?

Vor Monat
Anur Ehnur
Anur Ehnur

Für was die deutschen alles vor Gericht ziehen..

Vor Monat
young19boy
young19boy

Nun, um diese Sternebewertungen ist regelrecht ein Markt entstanden. (so manche/r verdient den Lebensunterhalt damit)

Vor Monat
Chris Barnes
Chris Barnes

Finde ich irgendwie nicht schlüssig. Man bewertet ja nicht nur den Arzt sondern auch die Praxis. Wenn diese Person etwa in der Praxis war, aber nicht beim Arzt bzw. eben die Wertung sich ausschließlich auf andere greifbare Kriterien bezieht dürfte man die Bewertung nicht löschen. Wenn ich zufällig wie der Arzt heiße und schreibe, dass das Ambiente ziemlich schlecht war, oder sonst was, dann ist eine Löschung mM nach nicht zulässig. Der einzige Fall in dem das ginge, wäre tatsächlich der, dass der Bewerter die ärztliche Leistung bewertet hat. Aber auch hier kann man ja möglicherweise die persönlichen Daten falsch angeben, die Bwertung dennoch richtig sein. Also die Löschung sehe ich doch als etwas fragwürdig. Vermutlich fehlt mir aber auch nur Sachverhalt zum Fall.

Vor Monat
Chris Barnes
Chris Barnes

+young19boy Selbst dann halte ich das Löschen einer solchen Wertung für unangebracht.

Vor Monat
young19boy
young19boy

Es wurde ja gar nichts geschrieben, nur ein Stern ohne Text. Wäre etwas geschrieben worden, wäre das Urteil womöglich anders ausgefallen.

Vor Monat
Marodeur
Marodeur

Interessantes und wichtiges Thema. Danke.

Vor Monat
theoberlin
theoberlin

#fragwbs meine Wohngemeinde in der Schweiz gibt an öffentlich rechtliche meine Adresse raus, ich bin aber EU-Bürger. Kann ich nach DSGVO dagegen vorgehen?

Vor Monat
SYSOP
SYSOP

Better Call Saulmecke!

Vor Monat
Emtycee - Kritische Themen, Creepypastas und mehr
Emtycee - Kritische Themen, Creepypastas und mehr

Das ist genauso wie mit den ganzen Idioten auf YouTube, wenn sie grundlos Dislikes dalassen. Sollte man meiner Meinung nach abschaffen.

Vor Monat
Carsten P
Carsten P

das Ü in Lübeck wird lang gesprochen, ansonten wie immer top video ;)

Vor Monat
young19boy
young19boy

Vielen Dank für die Anmerkung. Spricht man es kurz, ist nicht klar, welcher Ort gemeint ist: - Lübeck, Schleswig-Holstein - Lübbecke, Nordrhein-Westfalen Man kann sich zwar denken, dass die erste Stadt gemeint ist, aber eine richtige Aussprache wäre schöner.

Vor Monat
JonnyBlack| ραѕѕισηαтє є∂ιтѕ
JonnyBlack| ραѕѕισηαтє є∂ιтѕ

Finde ich eine extrem realitätsferne Entscheidung: 1. vllt hat der Patient selbst keinen Google Account und die Oma, die schlecht behandelt wurde, stattdessen ihren Enkel gebeten, diesen Stern für sie abzugeben. 2. Man muss ja gar kein Kunde sein, um negative Erfahrungen mit dem Kieferorthopäden gemacht zu haben. Ein anderer Kommentar beschreibt das hier ganz gut, vllt hat derjenige einfach per Telefon einen Termin ausmachen wollen, die Sprechstundenhilfe war extrem unfreundlich und er hätte auch noch 6 Monate warten müssen auf den nächsten Termin. 3. Der Patient wollte einfach anonym bleiben, aber trotzdem seine Meinung kundtun...

Vor Monat
Alex _
Alex _

Warum sind eure abos so zurück gegangen?

Vor Monat
Jen Riot
Jen Riot

#challengewbs Kann ich die Sparkasse verklagen, wenn sie regelmäßig länger als 2 Tage für Überweisungen braucht? Und ich z.B. eine Woche lang kein Geld habe obwohl mein Arbeitgeber rechtzeitig überwiesen hat.

Vor Monat
krcn00b
krcn00b

Ihre Bewertungen sind auch nicht so super 👌

Vor Monat
silelmot
silelmot

Von mir wurde ein rechtmäßige Bewertung eines sehr sehr schlechten Arztes auch mit der Begründung durch Google gelöscht, dass ich einen falschen Namen nutzen würde. Google hat sich bei mir gemeldet , ich habe diesen meinen realen Namen mitgeteilt, allerdings wurde die Bewertung dennoch gelöscht. Ich gehe ja nicht mehr hin, aber die zukünftigen Kunden, die zu dem Arzt gehen, tun mir leid.

Vor Monat
High Sky
High Sky

Wieso wird Lübeck so falsch ausgesprochen ?

Vor Monat
young19boy
young19boy

vermutlich Kölscher Dialekt - es hat schon seinen Sinn, dass Lübeck mit langem Ü gesprochen wird, damit man es nicht mit Lübbecke (NRW) verwechselt.

Vor Monat
Crypttex
Crypttex

Guten Tag Herr Solmecke, Ich habe eine Wichtige Frage an sie, Wir sind eine kleine Gaming Community in einem Spiel und haben uns einen vServer für Webside und den GameServer gemietet. Nun hat uns der Server Provider den Server gekündigt da er davon ausgeht wir hätten mit unserem Server eine BruteForce Attacke gestartet. Wie ich weiß sind auf einem vServer mehrere Clients angesiedelt dies würde bedeuten wenn ein anderer Kunde des Providers diesen BruteForce gestartet hat darf der Provider dann alle Kunden die in diesem Server sind Kündigen? Ich freue mich auf ihre Antwort mit Freundlichen grüßen Marvin Fink

Vor Monat
Ni K
Ni K

Google hat meine 1 Sterne Bewertung auch gelöscht! Fuck you Google

Vor Monat
Fabian Tomoko
Fabian Tomoko

Wir haben auch eine 1-Stern Fake-Bewertung ohne Kommentar erhalten. Aber ganz ehrlich: Drauf geschissen.

Vor Monat
Schwanzus Longus
Schwanzus Longus

Also manche Richter gehören mal dringend von Psychiatern untersucht!

Vor Monat
Leon Stumpe
Leon Stumpe

#challengewbs wenn ich auf dem Weg zum Arzt bin weil ich ein Arbeitsunfall hatte und ich auf dem weg dahin ein Unfall habe. Welche Versicherung muss das zahlen Arbeitgeber oder ich selber?

Vor Monat
young19boy
young19boy

gute Frage

Vor Monat
Nikolai Rudolf
Nikolai Rudolf

Frage zur GEZ. Kann der Rudfunkbeitrag erhoben werden wenn man kein TV anschluss in der Mietswohnung hat (Kaputt) und kein radio besitzt Sondern nur Internet? Internet bezahle ich ja seperat. Was ist mit den Internetseiten von ARD, ZDF und co. ? Deren Inhalte basieren ja auf dem Programm welches im Fernsehen läuft (Videodatenbank). Und haben kaum extra Inhalt.

Vor Monat
young19boy
young19boy

#FragWBS #ChallengeWBS

Vor Monat
balkoth1984
balkoth1984

Oha. Bedeutet das, dass ich demnächst auch keine Bewertungen mehr unter einem Pseudonym aufgeben darf? Immerhin tauche ich ja auch nicht mit meinem Pseudonym in der Kundendatenbank des Arztes auf. #FragWBS #ChalengeWBS

Vor Monat
Mario Beck
Mario Beck

"Amazon hats vorgemacht"... aber bei Amazon können nur Kunden bewerten, die das Produkt tatsächlich bestellt haben. Damit würde der obige Fall nicht vorkommen. Ich orientiere mich dort auch an den Bewertungen... genauer gesagt an den Begründungen - vor allem an den Begründungen mit wenig Sternen... die sind oft am aussagekräftigsten.

Vor Monat
young19boy
young19boy

"aber bei Amazon können nur Kunden bewerten, die das Produkt tatsächlich bestellt haben. " Nein, man kann auch Produkte bewerten, die man nicht bestellt hat - das ist auch sehr sinnvoll, vielleicht besitze ich das Produkt ja, habe es aber nie bei Amazon bestellt. (Das kommt sogar häufig vor, z. B. wird mein Laptopmodell bei Amazon angeboten, habe ich aber nicht da gekauft, sondern geschenkt bekommen. Dieser Laptop hat so seine Macken, also kann es sinnvoll sein, andere auf die Probleme mit diesem Modell hinzuweisen per Bewertung.) (darüber hinaus gibt es auch noch die "Kinderrezension") Die Fake-Bewertungen gibt es auch mit dem Vermerk "verifizierter Kauf", das ist inzwischen regelrecht organisiert (kaufen lassen, zurückschicken, kostenlose Testprodukte, ...)

Vor Monat
vimsi
vimsi

Hallo Herr Solmecke, falls es Sie interessiert - meine 1-Stern Bewertung bei einer Hausbaufirma wurde von Google "sicherheitshalber gelöscht", weil sie sonst verklagt werden könnten auf Unterlassung. Die Bewertung war sachlich, ich habe mich auf ANfrage von Google dazu geäußert und gerechtfertigt und konnte meine Angaben schriftlich belegen. Dennoch hat eine E-Mail an Google von dem Anwalt der Baufirma gereicht, um Google einknicken zu lassen. Wenn Sie lust haben, dass mal am Gericht eskalieren zu lassen ;) Sehr Gerne - das hat nichts mit Freier Meinungsäußerung zu tun! Ich habe alles dokumentiert unter http://brale-erfahrung.blogspot.com/

Vor Monat
vimsi
vimsi

Meine Bewertung war auch nicht anonym oder so, sondern mit meinem echten Namen.

Vor Monat
Sebastian Blessing
Sebastian Blessing

#ChallengeWBS Kann ich ein Gewerbe gründen, das keinen bzw kaum Gewinn macht und mir dann bei allem, was ich in dem Jahr gekauft habe und in die Richtung der Tätigkeit die auf dem Gewerbe steht geht, mir die MwSt. zurückholen? Wenn ja, darf man so ein Gewerbe das dauerhaft Verluste einbüßt überhaupt führen?

Vor Monat
Peter Samoa
Peter Samoa

Anonym geht wohl nicht mehr - und ja kann eine Person ein Restaurant Zahnarzt etc. bewerten, selbst wenn er nie da etwas gegessen getrunken etc. hat bewerten. Als Beispiel unfreundlich schon beim hereinkommen oder schmutzig und dann esse ich da auch nicht.

Vor Monat
Simon Lu.
Simon Lu.

Zensur = gay esseidenn es sind offensichtlich unauthentische Rezensionen.

Vor Monat
Claw 616
Claw 616

#challengewbs Ist das Wort Hurensohn eigentlich als Beleidigung zu werten? Immerhin handelt es sich dabei ja um einen Beruf und wenn ich jemanden einen "Klempnersohn" nenne, ist das doch auch keine Beleidigung.

Vor Monat
Chill for 5
Chill for 5

#fragWBS Dürfen Restaurants 7Up/Pepsi als Getränk im Glas ausschenken, obwohl auf der Karte Sprite/CocaCola steht, bzw. man Sprite/Cola bestellt hat? Kommt sehr oft vor, und niemals wird gesagt, dass es keine originale Sprite zum Beispiel ist.

Vor Monat
young19boy
young19boy

Das sollten Restaurants nicht dürfen, entweder sollte der Markenname auf der Karte stehen, von der Getränkemarke, die man auch tatsächlich erhält, oder eben eine neutrale Bezeichnung ("Cola", "Zitronenlimonade" etc.). Wie es hier rechtlich aussieht, weiß ich leider auch nicht. Bitte ein Video dazu, Herr Solmecke!

Vor Monat
Aktenvernichtung bei AM STEINFELS, 1 SELTERS
Aktenvernichtung bei AM STEINFELS, 1 SELTERS

*_Die Zeugen Jehovas vom Gladiolenweg 45, 90768 Fürth löschen die Google 1 Stern Bewertungen indem die in Irland mit einem Rechtsanwalt diese Sterne löschen lassen._* Was sagen Sie dazu?

Vor Monat
Admin Dragon-Map
Admin Dragon-Map

Wenn ich jetzt zeigte, dass alle meine Kunden niemals öffentlich zugeben würden Google zu nutzen, würden dann auch alle Bewertungen von "Google Nutzer" gelöscht werden?

Vor Monat
FischToaster
FischToaster

Zu dem Thema fällt mir das wieder ein: Letztens gab es eine News, dass jemand ein gekauftes Spiel bei Steam mit einem Stern bewertet hat und in dieser Bewertung den Entwickler beleidigt hat. Der Entwickler hat dem Spieler daraufhin das Spiel aus der Bibliothek entfernt indem er ihm die erworbene Lizenz entzogen hat. Ist das rechtmäßig? Immerhin kauft man bei Digitalen Spielen ja nur eine Lizenz. #challengeWbs #fragWbs

Vor Monat
Lovuschka
Lovuschka

Sterne verteilen. Das ging noch nie gut.

Vor Monat
iXyte
iXyte

#fragwbs Nehmen wir an, eine Person täuscht seinen Tod vor und schafft es mir als Mord unter die Schuhe zu schieben, so das ich verurteilt werde. Ich meine Gefängnissstrafe absitzt, danach wieder frei komme und diese Person, als Rache dann wirklich töte, kann ich dann nochmal wegen Mordes verurteilt werden? Da ich diese Person ja schon einmal getötet habe!

Vor Monat
iXyte
iXyte

+young19boy aha, danke für die Antwort! 😊

Vor Monat
young19boy
young19boy

Hallo iXyte, diese Frage taucht (nicht unbedingt von dir selbst) unter fast jedem WBS-Video auf, wird häufig gefragt. Die Fälle werden getrennt behandelt, für die abgesessene Strafe gibt's Entschädigungsgeld und für den dann begangenen Mord wirst du wieder verurteilt, eventuell strafgemindert, weil du ja schon mal zu Unrecht im Gefängnis gesessen hast. Lieben Gruß, der Young19Boy

Vor Monat
Geld verdienen im internet
Geld verdienen im internet

Was ein Schwachsinn hoch 10 zweimal die gleiche Situation 2 verschiedene Urteile also dieses Land wird nur noch von hochintelligenten Vollidioten regiert die von tun und blasen überhaupt keine Ahnung haben man sollte die ganze scheiß Politik nur noch entmündigen enteignen wie man es sieht jeder 15-jährige hat mehr Verstand wie jeder dumme Politiker in unserem Bundestag und wie diese Oberlandes Richter ich kann doch genauso gut verschiedene Backlinks auf irgendeiner Seite platzieren um den aus Google von der ersten Seite auf der Seite 49 zu bringen nennt sich Backlinks Aufbau ist nur die etwas andere Art von diesem Stern dazu muss man aber den Google Algorithmus kennen wie eine Seite Seite auf der ersten Seite bei google steht ist genauso vergleichbar wie mit diesem Sternensystem

Vor Monat
PT98__CA
PT98__CA

Ich hätte, da es mal wieder Richtung Neujahr geht,bezüglich dem Erwerb von pyrotechnischen Artikeln und dem Erwerb von Feuerwerkskörpern ein paar Fragen: 1.Worauf muss man achten, wenn man Online (beispielsweise bei polnischen Herstellern) Artikel zu Silvester bestellen will? Welche Kategorien darf ich dort bestellen?Was sollte man vermeiden? - Angenommen die Ware kommt aus dem EU Ausland.... Denke mal die Kategorien CE P,1 T1, F1, F2 (zu Silvester) sind für jedermann bestellbar, oder? 2. Ist die Einfuhr schon vor dem 27.12.18 erlaubt, wenn man beispielsweise eine Firma beauftragt, die die Ware in ihrem Lager in der Umgebung bis zum 28.12.18 lagern soll? Damit soll sicher gestellt werden, dass man die Ware vor dem 31.12 erhält? 3.Darf man als Privatperson sich selber Böllerketten basteln? (Ohne die einzelnen Böller selbst zu verändern) 4. Wie sieht's mit den fälschlicher Weise zu P1 eingeordneten Böllern wie zum Beispiel den "Crazy Robots" aus? Die haben ja Blitzknallsätze waren aber vor einem Jahr noch legal zu erwerben... 5. Darf man an Silvester auch pyrotechnische Gegenstände wie Breslauer Feuer und andere Bengalartikel einfach so am Straßenrand abbrennen?(Hohe Licht Emission, dadurch verbundene Behinderung des Straßenverkehrs?! Auch wenn ich die Antwort schon kenne: 6. Von wann bis wann darf man Silvester Artikel zünden? Bevor jetzt alle wieder ankommen und behaupten ich will "Polenböller" bestellen, die kann ich beruhigen, ich will nur auf das Sortiment ausländischer Hersteller wie Triplex Zugriff haben und nicht für deutsche Zwischenhändler extra blechen.

Vor Monat
Lars Becker
Lars Becker

Frage:Wenn Person A. B. Person C. D. entführt und gefangen hält und Person X. Y. bricht bei Person A. B. ein und entdeckt und befreit Person C. D. Anschließend geht er zur Polizei und gesteht den Einbruch. sind die Beweise gegen Person A. B. dann ungültig? #FragWBS

Vor Monat
Pristine Daymar
Pristine Daymar

Google ist ne US Firma und muss sich ausschließlich an USA Gesetze halten. Dasselbe gilt für alle anderen US Konzerne. Die kooperieren mit DE und co. lediglich freiwillig und aus Feigheit und Inkompetenz. LOL einfach nochmal den 1 Stern geben. Ob der Blödmann nochmal so viel para ausgeben würde und klagen ? ^^ Niemand ist gezwungen mit seinem echten Namen was posten. Vielleicht hat mein Atze es mir erzählt und ich hab S für ihn gepostet ... Dumme alte inkompetente Richter. Hätte Google drauf geschissen hätte der Spacko in den Staaten klagen müssen. Spätestens da wäre Schluss

Vor Monat
Hei Blackreaper
Hei Blackreaper

Kann ich dann jetzt auch verlangen, dass 5-Sterne gelöscht werden, wenn ich ähnliches annehmen kann?

Vor Monat
Joschiiee
Joschiiee

Ich (aus BW) gehe nach Amsterdam auf Klassenfahrt. Zum Zeitpunkt der Reise bin ich 18 Jahre alt und kann daher in den Niederlanden straffrei Cannabis konsumieren. Darf ich das dann auch legal tun und darf mein Lehrer es mir verbieten? #fragWBS #challengeWBS

Vor Monat
Quitsche Mucke
Quitsche Mucke

Der Arzt hat sich selbst bewertet, ausversehen und wolte es löschen. Oder aber anonym. Ich würde vielleicht auch nicht mein eigenen Hausarzt Werten wollen mit meinen Namen, wenn ich 20 Jahre da war und er sich auf einmal negativ geändert hat und ich Angst hab, das er mich dann noch schlechter behandelt....

Vor Monat
dybbuc egal
dybbuc egal

1 stern bewertung sollte nicht gelöscht werden.wenn ein shop schlecht ist,ist er selber schuld wenn er solche bewertungen bekommt.jeder bekommt was er verdient.solche schlechten shops sollten dann anfangen gewaltig etwas zu ändern.

Vor Monat
Seegal Galguntijak
Seegal Galguntijak

Ist der Inhalt des Buches "DSGVO für Website-Betreiber" auch komplett in der aktuellen Ausgabe von "Recht im Online-Marketing" enthalten, oder macht es Sinn, sich ersteres noch zu kaufen, wenn man zweiteres bereits hat, und mit dem Thema zu tun hat?

Vor Monat
Hildebert
Hildebert

Moment, wie kann ein Arzt nachweisen, keinen Patienten gehabt zu haben? Verletzt das nicht die Schweigepflicht?

Vor Monat
Mr. Niceboy
Mr. Niceboy

Hildebert doch total! Aber so ist er, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Grüße aus Lübeck

Vor Monat
Matthias Schwehm Selbstbewusst AUSGESORGT in 17 Wo
Matthias Schwehm Selbstbewusst AUSGESORGT in 17 Wo

Die Bewertung hätte ja theoretisch unter einem Künstlernamen verfasst worden sein können von einem echten Patienten, der mit Realnamen ganz anders heißt. Möglich, oder?

Vor Monat
MrGthur
MrGthur

Kann man das dann nicht auch schreiben? Wenigstens in kurzen Worten? Sodass die Bewertung auch glaubwürdiger ist? Ich kann die Reaktion der Praxis nachvollziehen.

Vor Monat
Maik Tremel
Maik Tremel

Wo steht geschrieben dass ein Kommentar auf google wahr sein muss? Und wo ist gesetzlich geregelt dass ein falscher Kommentar gelöscht werden muss? Warum sollen freiwillige Bewertungen rechtlich bewertet werden? Werden so unliebsame Bewertungen zu Verleumdung?

Vor Monat
Sinform
Sinform

Das Grundrecht der Meinungsfreiheit schützt nun mal jede Meinung unabhängig ihrer Qualität und Güte. Es sind somit auch völlig unbrauchbare Meinungen von diesem Grundrecht geschützt, aber keine unwahren Tatsachenbehauptungen. Meinungen sind erstmal rein subjektive Äußerungen welche dem Beweis nicht zugänglich sind, was sie von Tatsachenbehauptungen abgrenzt die grundsätzlich beweisbar sind. Diese 1-Sternebewertungen ohne Text dürften demnach als Meinungsäußerung gelten da sie erstmal nur zum Ausdruck bringen was der Autor über diese Institution denkt. Eine Aussage ob der Autor eigene Erfahrungen mit diese Institution gemacht hat sind dort erstmal nicht enthalten. Somit dürften solche Bewertungen erstmal vom Grundrecht auf Meinungsfreiheit gedeckt sein. Man könnte noch prüfen ob der Durchschnittliche User nicht davon ausgeht, dass ein Autor einer solchen Bewertung in jedem Fall persönliche Erfahrungen mit den Leistungen dieser Institution gemacht hat. Wenn das so ist könnte man somit noch dazu kommen, dass eine solche Bewertung sozusagen "Stillschweigend" die Aussage des Autors enthält ich habe Erfahrungen mit den Leistungen dieses Arztes (Institution) und somit doch als Tatsachenbehauptung gilt, weil jeder denkt der Autor verfügt tatsächlich über Erfahrungen mit dieser Institution. In so einem Fall wäre ein Löschung noch möglich. Das dürfte aber eher schwer sein da man dies nie mit abschließender Sicherheit feststellen kann und im Zweifel muss immer die Interpretationsmöglichkeit gewählt werden die für die Aussage als Meinungsäußerung gilt. Um eine derartige Bewertung als Tatsachenbehauptung zu werten sind gewisse Hürden zu überwinden.

Vor Monat
Thorolf
Thorolf

Also wenn man Fakten und Meinung vermischt fällt das nicht mehr unter die freie Meinungsäußerung? Das finde ich eine interessante Rechtsauffassung. Auch wenn es im vorliegenden Fall wohl um offensichtlichen Vandalismus geht. Problematischer sind Fake Bewertungen auch mit fünf Sternen mit und ohne Text die zum Kauf eines Produkts animieren sollen und ähnliches.

Vor Monat
Markus Weger
Markus Weger

Wenn der kiferoperpefe einfach schlecht ist

Vor Monat
JR-5474921
JR-5474921

wie würde die ganze Sache denn aussehen, wenn man 5 Bewertungen von Personen mit dem selben Namen auf dem selben Portal (z.B. Google) findet, aber nur eine Person mit diesem Namen Kunde des Unternehmens ist/war? Dies ist dann ja offensichtlich auch eine Art der Täuschung/Bewertungs-Manipulation, da dadurch ja das Gesamt-Ergebnis der Bewertungen in eine Richtung (nach oben oder unten) gepusht wird. Müssen dann alle bis auf eine Bewertung entfernt werden, oder wie würde das dann reguliert werden?

Vor Monat
JR-5474921
JR-5474921

+young19boy In meinem Beispiel geht es darum, das man z.B. schlechte Bewertungen spamt um die Gesamtbewertung damit nach unten zu drücken. Wenn Es 5 ernstzunehmende Bewertungen sind ist das was anderes :P

Vor Monat
young19boy
young19boy

müssen alle stehen bleiben m. M. n. Meinungen können sich ändern und auch die Qualität von Produkten und Dienstleistungen kann schwanken. Man könnte vll. differenzieren, ob da jemand 5 Bewertungen am selben Tag abgibt oder jeweils einmal im Jahr über 5 Jahre verteilt.

Vor Monat
LiL Fab
LiL Fab

In 0,5 Geschwindigkeit klingt Herr Solmecke leicht betrunken haha 😂

Vor Monat
SweetFalke
SweetFalke

Ich sehe folgendes: Der Arzt hat seine gesamte Patientendatenbank mit dieser einen Bewertung abgeglichen und dabei erwartet, dass jemand im Internet seinen Vor- und Zunamen (und am besten vielleicht auch noch die Patientennummer) öffentlich kundtut. Ob das konform zum Datenschutz ist? Hat er vom Patienten die Erlaubnis, dass er seine Datenbank mit anderen abgleichen darf? Was ist, wenn der Bewerter schlicht sein Recht auf ein Pseudonym wahrgenommen hat (hierbei ist es ja egal ob er KarlGustav wählt oder eben zufällig denselben Namen des Arztes hat). Ich würde, wäre das mein Fall, auf jeden Fall weitergehen, da ich das Gefühl habe, dass das Urteil nicht bis zur letzten Ebene haltbar ist. Es würde ansonsten um Umkehrschluss bedeuten, dass jeder der bewertet wurde seine Kundendatenbank oder Patientendatenbank abgleichen darf (und man stelle sich mal vor, es ist kein popeliger Zahndoc, sondern ein Urologe), und man Bewertungen nur noch mit vollen Adressdaten eintragen muss, damit sie unangreifbar sind. ... ich hoffe, da kommt noch etwas.

Vor Monat
Matthias Schwehm Selbstbewusst AUSGESORGT in 17 Wo
Matthias Schwehm Selbstbewusst AUSGESORGT in 17 Wo

Der Bewerter hätte zwischenzeitlich ja auch heiraten können --> anderer Familienname. Dürfte dem Arzt ggfls. auch schwer fallen, so etwas auszuschließen.

Vor Monat
Rainer Zufall
Rainer Zufall

Nur weil ich im Netz anders heiße als im realen Leben, so kann ich doch dennoch Erfahrungen machen und diese dann auch bewerten. Ob ich meine Erfahrungen als Max Mustermann oder Horst Meier veröffentliche spielt doch keine Rolle.

Vor Monat
dracenmarx
dracenmarx

Wenn 1 stern ohne Kommentar gelöscht wird, dann sollten auch 5 Sterne ohne Kommentar gelöscht werden.

Vor Monat
o815michi
o815michi

Moin, Oder es war ein Maximilian Müller, der nach einer Terminanfrage gesagt hat...doch nicht bei 10 Wochen Wartezeit frage ich doch nochmal einen anderen Arzt. Stop! Wer sagt, das die 1 Sterne Bewertung eine Leistungsbewertung ist. Er hat die Freundlichkeit der Sprechstundenhilfe, die Wartezeit auf einen Termin oder die Öffnungszeiten bewertet. Grüße

Vor Monat
Kemal Akan
Kemal Akan

Vorallem niemand ist bei googel mit sein richtigen Namen angemeldet.

Vor Monat
Etherion
Etherion

o815michi da all das aber nachweislich nicht getan wurde, war es eine inhaltslose und ungerechtfertigte Benachteiligung des Arztes. Somit ist dein Kommentar hinfällig.

Vor Monat
Dennis Q.
Dennis Q.

#challengewbs Ähnliche Frage: Darf ein Seitenbetreiber die Bewertungen seiner Kunden filtern? Mir sind jetzt schon mehrere Portale aufgefallen, wo die Artikelbewertungen erst freigeschaltet werden müssen. Ich wunderte mich dann wieso sämtliche Artikel ausnahmslos Vier- und Fünf-Sterne-Bewertungen erhalten hatten. Ich habe dann auf diesen Seiten selbst mal Artikel, die ich dort auch gekauft hatte, nur mit 2 Sternen (begründet!) bewertet. Bis heute ist diese Bewertung nicht "freigeschaltet" worden. Was kann man gegen so ein Vorgehen machen? Das ist doch sicherlich nicht rechtens.

Vor Monat
Thomas Schubert
Thomas Schubert

Nur mal so zur Info wie es begründet zu so einer Bewertung kommen kann. Ich hatte z.B. mal eine Überweisung zu einem Arzt bekommen und versuchte über mehrere Wochen telefonisch einen Termin zu bekommen. Allerdings hatte der Arzt wohl kein technisches Know How und seine Telefonanlage klickte und klakkte nur aber man bekam nie eine Verbindung. Da es mir zu mühsam war dort erst wegen einem Termin vorbei zu fahren hab ich ihn schlecht bewertet aber hab das natürlich auch in den Kommentar rein geschrieben.

Vor Monat
El Leidholdi
El Leidholdi

🌕🌑🌑🌑🌑

Vor Monat
Homer Simpson
Homer Simpson

#challengewbs Darf ich Personen, die unerlaubt und unbefugt mein Grundstück betreten, fotografieren?

Vor Monat
Evil inkling girl xDDD
Evil inkling girl xDDD

Mach einfach /P Deny*

Vor Monat
bot 314159265
bot 314159265

Zur Dokumentation und Beweissicherung von historischen Ereignissen und Straftaten sind Aufnahmen zulässig.

Vor Monat
Ni K
Ni K

Ja, aber nur mit einer gelben Polaroid

Vor Monat
Silkwesir
Silkwesir

Lone Starr Genauso wirst du Urteile, die in die andere Richtung gehen, finden können. Das ist eine Grauzone und immer Abwägungssache im Einzelfall. BGH: "Ob und in welchem Umfang bereits die Fertigung derartiger Bilder rechtswidrig und unzulässig ist oder aber vom Betroffenen hinzunehmen ist, kann nur unter Würdigung aller Umstände des Einzelfalls und durch Vornahme einer unter Berücksichtigung aller rechtlich, insbes. auch verfassungsrechtlich geschützten Positionen der Beteiligten durchgeführten Güter- und Interessenabwägung ermittelt werden." (Urteil vom 25. April 1995 - VI ZR 272/94 -, NJW 1995, 1955,1956 f.) Die Tendenz scheint aber in den letzten Jahren tatsächlich dahin zu gehen, sowas eher strenger zu handhaben, wahrscheinlich da durch die Smartphones inzwischen fast jeder ständig ne Kamera dabei hat, was früher halt eine ganz andere Sache war.

Vor Monat
Lone Starr
Lone Starr

Bei der Polizei ist es durch Öffentlichkeitsfahndungen natürlich was anderes. Trotzdem: "Das Oberlandesgericht Hamm entschied daraufhin, dass beiden Nachbarn gemäß § 1004 Abs. 1 Satz 2 BGB ein Anspruch auf Unterlassung zusteht, da durch das unerlaubte Fotografieren das Persönlichkeitsrecht beider Nachbarn verletzt wurde. Jede Person besitzt das Recht, über das eigene Bild zu entscheiden, sprich ob und in welchem Umfang Bilder von ihr gemacht werden dürfen. Ebenso obliegt es der fotografierten Person zu entscheiden, ob sie die Fotos veröffentlichen möchte oder nicht. Der eigentliche Hintergrund beziehungsweise der Zweck der gemachten Fotos ist in diesem Zusammenhang nicht relevant. Quelle: Oberlandesgericht Hamm, Urteil vom 02.04.1987 – 4 U 296/86 – "

Vor Monat
Revo
Revo

Hallo #FragWBS #ChallangeWBS Hab mal eine Frage was ist wenn ich in der Spielothek bin und gerade viel Geld auf dem Spiel steht und jemand drückt (Unerlaubt/Ungewollt) einfach auf die weiter taste an dem Automaten und alles ist weg. Muss er mir dann den Potenziellen bzw den Feststehenden gewinn bezahlen weil er ohne meine Erlaubnis meinen Gewinn versaut hat? Lg und würde mich über eine Antwort freuen ! :)

Vor Monat
young19boy
young19boy

+Revo also an der Technik mit den Likes muss YouTube noch arbeiten ... dein Kommentar hat ja einen von mir, aber da steht keine "1" und vermutlich wird es dann nicht gezählt; und das kommt immer wieder bei verschiedenen Videos vor. Edit: Jetzt steht die "1" da, aber dazu musste ich das Video neu laden und den Kommentar noch mal bewerten. Da man das nicht für jeden Kommentar machen kann, gehen noch immer viele Likes verloren.

Vor Monat
Revo
Revo

young19boy Danke dir habs geändert :))

Vor Monat
young19boy
young19boy

#FragWBS #ChallengeWBS Füge das bitte deinem Kommentar hinzu, dann ist eine Antwort wahrscheinlicher! (rechts oben auf die 3 Punkte klicken, dann auf "bearbeiten", dann die Hashtags in deinen Kommentar einfügen) Wenn dann deine Antwort viele Likes bekommt (den ersten hast du schon von mir), wird Herr Solmecke die Frage in einem Video beantworten. Um die Antwort zu erfahren, suchst du einfach später noch mal nach den Stichworten deiner Frage auf der Kanalseite der Kanzlei WBS.

Vor Monat
Peter Wernick
Peter Wernick

Ich dachte immer die Stadt Lübeck und nicht Lübbeck oder Löbbeck.

Vor Monat
Peter Wernick
Peter Wernick

Mir ist das klar, aber er spricht die Stadt Lübeck auf 3 verschiedene Arten aus. +young19boy

Vor Monat
young19boy
young19boy

Hallo Peter Wernick, Ortsnamen undeutlich auszusprechen, kann zu Missverständnissen führen. Denn es gibt: - Lübeck, Hansestadt in Schleswig-Holstein - Lübbecke, Stadt in Ostwestfalen (NRW) Lieben Gruß, der Young19Boy

Vor Monat
GofP
GofP

Oh man wie süß das ausgesehen hat wie der Solmecker denn kleine Gelbe Stern an seine Hand gehaltet hat.

Vor Monat
HiMBi
HiMBi

gleich mal ihrer kanzelei 5 sterne geben für die videos

Vor Monat
Marcus Meisters
Marcus Meisters

^^ Mein Name ist echt. So einen schönen Namen kann kein Mensch erfinden....Halt warte mal, da war mal ein Schulbuchverlag.... :-)

Vor Monat
klickeldiklick
klickeldiklick

Ich finde nicht, dass ich aktiver Kunde oder Patient sein muss, um meine Meinung in Form einer Bewertung kund zu tun! Wenn der Empfang unfreundlich ist, ich sehe, dass ich Kellner nicht die Hände waschen oder die Ratten die Tabletts abräumen, darf ich ja wohl genau darüber meine Meinung bilden und die Lokation bewerten. Mache ich übrigens anonym, mein Klarname hat da auf Google Maps überhaupt nichts verloren! Gute Bewertungen gebe ich sehr gerne ab, wenn ich überzeugt werde.

Vor Monat
Marcus Meisters
Marcus Meisters

"Ein Stern, der seinen Namen trägt".... :-)

Vor Monat
Avarei
Avarei

Ich kann mir einige Szenarien vorstellen, in denen jemand einem Zahnarzt eine ein Stern Bewertung gibt ohne das man behandelt wurde. Zum beispiel wenn ein Telefonat sehr schlecht verläuft.

Vor Monat
Die Wahrheit
Die Wahrheit

Bis jetzt habe ich gute Erfahrungen mit den Bewertungen/Sterne gemacht. Wichtig ist halt, dass es nicht nur 5 sind... Zudem: Testberichte!!!

Vor Monat
Gamer
Gamer

#fragwbs Kann man aufgrund des Urteils über die Löschung der Ein-Stern-Bewertung auch die Dislikes eines Youtube-Videos entfernen lassen? Mithilfe der Watchtime kann man ja fest stellen, ob es aus Prinzip negativ bewertet wurde. Das wirft aber dann die Frage auf, wie viel Prozent der Gesamtzeit man gesehenn haben muss, um bewerten zu dürfen.

Vor Monat
young19boy
young19boy

Hier auf YouTube kann man gegen eine negative Bewertung es ja einfach so machen, das man sich selbst positiv bewertet - warum auch nicht, wenn mir mein eigener Kommentar nun mal gut gefällt, kann ich das in einem Like an mich selbst ausdrücken. Bei Videos wird es ähnlich sein. Wenn es eine Masse an negativen Bewertungen gibt - nun ja, dann gefällt mein Kommentar / Video halt vielen Leuten nicht. Das ist meiner Ansicht nach freie Meinungsäußerung und darf nicht verboten werden.

Vor Monat
Gamer
Gamer

Es gibt auf Youtube genügend "Hater", das sieht man denke ich ganz gut bei solchen Youtubersongs, aber auch bei sonstigen Videos von großen Youtubern, das Video ist gerade mal 1 min online und schon hat es 100 Likes und 10 Dislikes, dabei dauert das Video eine Stunde. Likes/Dislikes sind genauso eine Form der Bewertung, ebenso wie Sterne.

Vor Monat
MrGthur
MrGthur

Ich sehe da einen Unterschied. Daumen hoch/Daumen runter heißen schlicht Gefällt mir/Gefällt mir nicht. Das ist von der Meinungsfreiheit gedeckt. Dir könnte die Nase oder die Praxis des Kieferorthopäden aus dem Video nicht gefallen und du dürftest das schreiben. Eine falsche Bewertung ist jedoch Verleumdung und sogar strafbar.

Vor Monat
Marc Müller
Marc Müller

Tja, Internet ist eben in vielen Fragen immer noch Neuland. Leider verstehen auch viele Richter nicht, wie das funktioniert, und fällen kuriose bis absurde Urteile.

Vor Monat
Etherion
Etherion

Finde ich richtig. Bewertungen ohne Inhalt sollten allein schon wegen der nicht vorhandenen Meinungsäußerung gelöscht werden. Da überwiegt das Recht der Firma gegen vorsätzliche Geschäftsschädigung. Aber allgemeindarf es natürlich keine Voraussetzung sein, dass die Person Kunde war (solange sie nicht behauptet, eine Interaktion gehabt zu haben die nur Kunden möglich ist). Denn auch nicht-Kunden könnten ja so schlecht "behandelt" (im Sinne der Kommunikation) worden sein, dass sie sich bei diesem Arzt gar nicht erst medizinisch behandeln lassen haben.

Vor Monat
Gamer
Gamer

Was wäre, wenn die Person ein Freund war, der als Begleitung mitgekommen ist und ihre Bewertung nur aufgrund der Zeit im Wartezimmer getroffen hat? Dann wird sie ja nicht erfasst.

Vor Monat
Gamer
Gamer

MrGthur Auch während der Wartezeit kann man einiges mit bekommen: sei es der Umgang/die Freundlichkeit des Personals mit/zu den Patienten (oder auch untereinander), die Sauberkeit (der Sanitäreinrichtung), die "Ausstattung" des Wartebereichs (z.B. keine Zeitschriften bei sehr langen Wartezeiten, etwas zum Spielen für kleine Kinder, Wasser/Getränke, Musik, Klima, ...) Andre K hat das auch gut erklärt Edit: Bei den wenigsten Portalen ist angegeben, was 1/2/3/4/5 Sterne bedeuten. Heißt 1 Stern, dass man da nie wieder hin geht oder man es einfach nicht weiter empfehlen würde und man aus Mangel an Alternativen trotzdem weiter dort hin geht? Ist es tatsächlich schlecht oder fühlt man sich unwohl und nicht willkommen? Trotz erfolgreicher Behandlung, können dann trotzdem noch die Kosten viel zu hoch sein, weshalb man nur 1 Stern vergiebt.

Vor Monat
Andre K
Andre K

MrGthur _"Warum soll ich als Begleitung einen Arzt nur der Wartezeit wegen bewerten??"_ Warum nicht? Als Bewerter bewerte ich nach MEINEN Kriterien - und zwar ausschließlich. _"Zweitens zählt die Qualität der Behandlung wohl mit ein."_ 1. Ist das jedem selbst überlassen, ob er das miteinbezieht. Eine Bewertung ist eine Meinung und eben kein _fairer_ Test. 2. Ist die Behandlung für die Begleitung unerheblich.

Vor Monat
MrGthur
MrGthur

Blödsinn. Warum soll ich als Begleitung einen Arzt nur der Wartezeit wegen bewerten?? Erstens ist die Wartezeit für den Patienten selbst kürzer, da die Behandlungszeit wohl nicht als Wartezeit empfunden wird. Zweitens zählt die Qualität der Behandlung wohl mit ein. 1 Stern heißt "DER KANN NICHTS!!BLOß WEGBLEIBEN!!!".

Vor Monat
Gamer
Gamer

Klar hätte man das tun können, wenn es tatsächlich so abgelaufen wäre. Aber man muss nicht immer alles kommentieren, z.B. wenn es schon ein ausführliches Kommentar gibt und man sich dieser Meinung anschließt. Manchmal hat man auch keine Zeit/Lust seine Bewertung zu begründen oder schreibst du auch unter jedes Video, das du bewertest, ein (sinnvolles) Kommentar?

Vor Monat
MrTorre05
MrTorre05

Dann hätte man das aber auch schreiben können

Vor Monat
Stefan K.
Stefan K.

Darf man am Handy vor der Ampel sein, wenn das Auto eine Start/Stopp-Automatik hat, da der Motor ja dann ausgeht? Denn dann hätte das Auto ja stillstand und der Motor wäre aus, wie es vorgeschrieben ist. Ich finde die Frage interessant, da viele Leute leider vor der Ampel genau dies machen... #challengeWbs #fragWbs

Vor Monat
young19boy
young19boy

+MrTorre05 "Es gilt doch das dass Fahrzeug geparkt sein muss" Nein, das gilt nicht - daher dürfen Radfahrer das mit dem Handy vor der Ampel problemlos, sofern es keine E-Bikes / Pedelecs sind, denn das wären Kfz. Bei Kfz muss der Motor aus sein, da Radfahrer (m/w) weder ein Kfz benutzen noch ihr Fahrzeug einen Motor hat ... tja.

Vor Monat
Andre K2
Andre K2

+Lone Starr Guckst Du auch: ​ www.bussgeldsiegen.de/handyverstoss-2017/

Vor Monat
Andre K
Andre K

Lone Starr _"Seit kurzem? Dann schau mal, wann der entsprechende Paragraph in der StVO geändert wurde.."_ Das würde ich Dir tatsächlich empfehlen. Denn diese Änderung ist vom 19.10.2017. Davor war es zulässig bei gestoppten Motor zu telefonieren [d. s. h. das Mobiltelefon zu halten]. Ob dies auch bei einer Start/Stopp Automatik der Fall war, war strittig. Dies wurde vor etwa einem Jahr präzisiert. www.anwalt.de/rechtstipps/handyverstoss-bei-start-stopp-automatik_132838.html "Die Rechtsprechung vertritt teilweise die Ansicht, dass bei Abschaltung des Motors mittels „Start-Stopp-Automatik“ die Benutzung eines Mobiltelefons keine Handynutzung im Sinne des § 23 Abs. 1 a StVO ist (OLG Hamm, 09.09.2014, 1 RB 1/14). Andere Oberlandesgerichte können freilich zu anderen Einschätzungen gelangen. Im Einzelfall ist daher stets eine gute Argumentation und Kenntnis der Rechtsprechung entscheidend."

Vor Monat
Lone Starr
Lone Starr

+Andre K Seit kurzem? Dann schau mal, wann der entsprechende Paragraph in der StVO geändert wurde..

Vor Monat
Andre K
Andre K

+Lone Starr Das ist natürlich richtig - allerdings erst seit kurzem.

Vor Monat
Malschaun
Malschaun

#fragWBS Der ASB verweigert Erste-Hilfe-Kurse für die Afd.Verstößt der ASB da nicht gegen das Diskrimminierungsverbot ?

Vor Monat
ste van
ste van

Was wenn her Maximilian müller ein Kunde werden wollte aber nicht angenommen worden ist und deshalb nur ein Stern gegeben hat

Vor Monat
young19boy
young19boy

+MrTorre05 Ich wurde leider schon von so manchem Internet-Portal geblockt, und würde daher schon rein aus Vorsicht nichts Negatives schreiben. Ich bin zum Beispiel sehr unzufrieden mit einem Immobilienanbieter bei der Wohnungssuche (sehr unfreundlich, unnötig verkompliziert, falsche Versprechungen, Vorurteile, ...). Trotzdem würde ich wahrscheinlich keine negative Bewertung abgeben, bevor ich eine Wohnung gefunden habe (obwohl mir sehr danach wäre), weil mir als potentieller Mieter dadurch Nachteile entstehen können, unter anderem bspw. Accountsperre beim Immobilienportal. (weiß man ja nie, kann immer mal passieren)

Vor Monat
MrTorre05
MrTorre05

Das ist doch vollkommener blödsinn, wenn man nicht direkt was extrem beleidigendes schreibt wird man nicht geblockt. Habe selbst genügend solche Bewertungen abgegeben und mir ist da noch nie was passiert egal ob gute oder schlechte Bewertung und genau das ist ja auch der springende Punkt.

Vor Monat
young19boy
young19boy

+MrTorre05 Diese Bewertungen unterliegen häufig sehr strengen Richtlinien, da kann es auch sein, dass man einfach deshalb nichts schreibt, weil man gerne seinen Account behalten möchte - aber wenigstens mit dem 1 Stern bzw. kein Stern (gibt's ja manchmal auch als Möglichkeit) seine Meinung kundtut, um dem Ärger ein bisschen Luft zu machen.

Vor Monat
MrGthur
MrGthur

" dein Argument zwar berechtigt aber leider aus meiner Sicht weise schon fast unnötig ist da es mein Argument kaum bestärkt oder abschwächt" Wie bitte??!! Klar schwächt das deinen Kommentar ab! Dein Argument ist augenscheinlich, die Bewertung könnte echt sein, weil der Bewerter niemals Patient werden durfte. Hätte er das wenigstens in kurzen Worten erklärt, wäre alles klar gewesen. Das ist ein Indiz dafür, dass es eine Fake Bewertung ist, entgegen deiner ersten Annahme.

Vor Monat
MrTorre05
MrTorre05

Naja wäre ein Kommentar dabei gewesen hätte man wenigstens irgendwie verstehen können was da das Problem ist. Es gibt ja auch Leute die anrufen sich einen kostenvoranschlag geben lassen und wenn dieser einen € über der vorgestellt Summe liegt bekommt das Unternehmen nur einen Stern ohne Begründung

Vor Monat
Linus
Linus

So spricht man nicht Lübeck aus.

Vor Monat
Juliantt
Juliantt

Historisch gesehen müsste man es nochmal anders aussprechen 😂

Vor Monat
Achim G.
Achim G.

Mal schnell allen Kieferorthopäden in Lübeck einen Stern geben...

Vor Monat
Mietz die Katz
Mietz die Katz

Vielleicht war die Bewertung auch nur eine Polititsche Meinungsäusserung... Viele Kiefernorthopäden verschreiben viel zu schnell eine Zahnspange (offensichtlich des Geldes wegen) Wenn ich das schlecht finde? Kann ich doch auch nur einen ☆ geben...

Vor Monat
Xtentacion An0nYm0us
Xtentacion An0nYm0us

ich muss das video immer auf 1,5-fach stellen

Vor Monat
Mr Cahin
Mr Cahin

Aber bei nem Arzt kann man theoretisch schon ne schlechte Bewertung abgeben, selbst wenn man nie behandelt worden ist. Die an der Rezeption können ja schon mega unfreundlich sein und einen frech wegschicken. Allerdings sollte das dann in die Begründung schreiben.

Vor Monat
Kaan Cox
Kaan Cox

Gibt es keine Möglichkeit den Bewerter über seine IP Adresse zu finden?

Vor Monat

Nächstes Video