Fehlerhafte Fahrassistenz-Systeme - Was müssen sie können? | Rechtsanwalt Christian Solmecke


  • Am Vor Monat

    Kanzlei WBSKanzlei WBS

    Dauer: 9:15

    Fahrassistenz-Systeme befinden sich immer häufiger in neuen Autos. Doch was müssen sie wirklich leisten? Ab wann kann ich meinen Autohändler verklagen, wenn der Assistent nicht so funktioniert, wie beim Kauf angegeben?
    Das Thema des morgigen Videos: Was haben Ballermann, Wiesn und Neuschwanstein gemeinsam?
    Rechtsanwalt Christian Solmecke
    Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
    Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
    Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    soundcloud.com/kanzleiwbs
    itunes.apple.com/de/podcast/kanzlei-wbs/id1001147042?mt=2
    twitter.com/solmecke
    instagram.com/kanzlei_wbs/
    facebook.com/die.aufklaerer
    Hotline: 0221 / 400 67 550
    E-Mail: info@wbs-law.de

    Recht  Anwalt  Gesetz  Kanzlei  Jura  juristisch  rechtlich  WBS  Wilde  Beuger  Solmecke  fahrassistent  selbstfahrendes auto  autonomes fahren  Fahrassistenz-Systeme  fahrassistenten  elektronik auto  elektronisches auto  selbstfahrende autos  

André Simon
André Simon

Daran ist auszumachen, dass man dann doch lieber selber fährt ;)

Vor 15 Tage
Etherion
Etherion

Meiner Meinung nach komplett falsch von Gericht, da der durchschnittliche Nutzer grundsätzlich MEHR und nicht WENIGER erwartet. Also ein 100%iger Verfahrensfehler des Gerichts. Zumal auch sämtliche Firmen damit werben, dass sie auch level 2,3 oder 4 sind. Da kann das Gericht jetzt nicht behaupten, dass auf einmal 1 gilt.

Vor 23 Tage
Jo Herki
Jo Herki

herr solmeke, ich fahre einen firmenwagen und muss einen diesel fahren (so die firmen vorgabe), ich bezahle natürlich die 1% gelwerte vorteil, muss ich die 1% bezahlen obwohl ich mit meinem diesel nicht in verschiedene innenstädte komme somit also den geldwerte vorteil, die ja für meinen privatgebrauch ist, nicht voll nutzen kann?

Vor Monat
Waldkatze
Waldkatze

Fahrassistenten sind einfach nur sinnlos wir verlassen uns zu stark auf sie dadurch passieren Unfälle. Was ist wenn die Elektronik mal ausfällt oder eine Fehlfunktion hat ? Könnt ihr euer Fahrzug noch sicher führen? Mittlerweile bekommen ja die ersten schon Probleme ihre Geschwindigkeit auf längeren strecken zu halten. Bin gespannt wo das hinführt

Vor Monat
Andrei Popescu
Andrei Popescu

Hello, is it legal to film a vlog while driving in Germany, and if you have an idea in the Netherlands and Italy ? (of course with a camera that you are not touching while driving but which keeps filming all the time) Thanks :)

Vor Monat
razor sharp
razor sharp

Solmecke formt mein Weltbild.

Vor Monat
SunnyTomcat1
SunnyTomcat1

Hallo Herr Solmecke, also mal ganz vorne weg: sich auf die Versprechen eines Verkäufers zu verlassen ist schon nachlässig, und das als Anwalt - was soll man dazu noch sagen? 😉 Kritisches Denken: 6, setzen! Da hat wohl der Wunsch nach Bequemlichkeit (und die Quengelei der Ehegattin? 😝) den kritischen Verstand ausgeschaltet. Jetzt aber mal der Reihe nach. Die Verantwortung hat nach wie vor der Fahrer. Das sollte jedem bewusst sein, dem Anwalt sowieso. Du hast es ja auch vorgelesen. Damit das gewährleistet ist, haben die Hersteller die Funktion eingebaut, dass man die Hand ans Lenkrad legen muss (das kann man allerdings recht einfach austricksen, wie mir einer unserer Außendienstler erzählt hat). "So ganz kann es den Menschen noch nicht ausschalten." Das sollen die heutigen Systeme auch nicht, daher nennt man sie "Fahrassistenten", und nicht "Autonomes Fahrsysteme". Es soll den Fahrer unterstützen, vor Fehlern und vor allem vor kritischen Situationen bewahren oder zumindest helfen. "Verkehr über Raststätte gelekt" Auch können noch nicht alle speziellen Situationen in den Softwarepaketen berücksichtigt werden, da es einfach zu viele Möglichkeiten gibt. Zudem: je komplexere Situationen abgebildet werden müssen, desto fehleranfälliger wird Software. Daher geht die Entwicklung auch dort weiter. Dass plötzliche Bremsaktionen gefährlich sind, ist schon klar. Das liegt aber auch daran, dass fast jeder den Sicherheitsabstand unterschreitet, und sehr viele leider regelrecht dicht auffahren. 30 m bei 100 km/h reichen einfach nicht, wenn der Vordermann eine echte "Notfallbremsung" hinlegt (was übrigens die wenigsten wirklich können, aber jeder zu können glaubt ;). "Vereinbarung, wie der Fahrassistent funktionieren soll" Was steht denn in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs bzw. des Fahrassistenten? Darauf bist du gar nicht eingegangen. "Mein System findet auf ganz viele Situationen keine Antwort" Tja, klingt doch ganz menschlich, oder? Das beobachte ich jeden Tag auf dem Weg zur und von der Arbeit, und die wirklich gefährlichen und dummen Entscheidungen kommen noch immer von den Fahrern, nicht von den Systemen (Spurwechsel ohne Schulterblick; plötzliche Spurwechsel ohne blinken bei zu wenig Platz, dabei Nötigung des nachfolgenden Verkehrs; kleine Fahrzeuge werden beim Spurwechsel geren mal "übersehen" ("Ein Smart? Der ist doch quasi gar nicht da!"); zu dichtes Auffahren bei zu hoher Geschwindigkeit; rechts-links-Überholen mit ständigem Spurwechsel; Überholen in der geschlossenen Ortschaft; Überholen in einer 30er Zone, sogar im Bereich einer Einmündung mit rechts vor links-Regel... und überall wird gedrängelt). Dass mit entspannter Fahrweise, gegenseitiger Rücksichtnahme und Einhaltung der Abstände der Verkehr an vielen Stellen im Fluss bliebe, ist den meisten Fahrern überhaupt nicht klar, hauptsache "ich" bin wieder ein Auto weiter vorne. Als gäbe es Preise dafür. Es gäbe wesentlich weniger Unfälle und bei Zusammenführungen von Autobahnen oder an Auffahrten gäbe es weniger Rückstaus, da das Einfädeln wesentlich flüssiger liefe. Aber da sieht man, dass gerade und besonders angesprochene Egoisten nicht nur alle anderen nerven und gefährden, sondern sie ihr eigenes Ziel selbst verbauen: nämlich schneller anzukommen. Mein Fahrzeug hat keinen Assistenten. Vor Jahren habe ich mal ein MIetfahrzeug mit Automatikschaltung und adaptiver Geschwindigkeitsregelung gefahren, so etwas funktioniert schon recht gut. Gerade in Stausituationen ist das extrem komfortabel und entspannend, da die Geschwindigkeit automatisch und zuverlässig (meiner Erfahrung und der Erfahrung meiner Kollegen im Außendienst) angepasst wird. Das zumindest ist schon ein großer Schritt in Richtung mehr Sicherheit.

Vor Monat
N.B Production
N.B Production

MEINE KANAL GUUUT

Vor Monat
Mr.RedWhite
Mr.RedWhite

Herr Solmecke, Sie haben den Verkäufer missverstanden. Bis 60 (!) Sekunden, meinte der Verkäufer vermutlich, nicht bis 60 (!) Kilometer pro Stunde (km/h) ! ;) :D

Vor Monat
ManorainjanDE
ManorainjanDE

Autonomes Fahren: Wenn der Computer lenkt – #DieDebatte in Braunschweig komplett http://www.youtube.com/watch?v=6Z9Ukbb7s8I

Vor Monat
XecutriX
XecutriX

Wow! Mal wieder Partei für die Geldigen! Gratulation!

Vor Monat
-uHu-
-uHu-

Wenn ich etwas benutze,, soll es wie von mir gewünscht funktionieren, und dass so lange wie möglich.- - > Also LowTec/ Usability ( Gebrauchbarkeit ) soweit es geht. - Das ist derzeit Luxus. Sollte Fahren eine Dienstleistung werden, soll es zu mir gefahren kommen, wenn ich es brauche. - Das wird so geregelt werden, dass es die ärmeren weiter verarmt. - - - Vielleicht gibt es ( in ~ Zunkunft ) eine Möglichkeit, zu unterbinden, dass die Wertschöpfungsstruktur die Risiken auf den Endkunden abwälzt.

Vor Monat
Jochen Frick
Jochen Frick

Ich bin mein eigener Fahrassistent. Ich halte von den Systemen nichts. Wenn ich nicht selbst fahren will fahre ich Bus oder Bahn.

Vor Monat
folje fifteen
folje fifteen

Hab die ganze Zeit Fahr Rassisten gelesen xD hab mich die ganze zeit gewundert was denn jetzt Fahr assistenten mit Fahr rassisten zutun haben...

Vor Monat
GerDirkO
GerDirkO

Toll ist doch auch dieses scheiß automatische Fernlicht, das manchmal auf der Autobahn auf Fernlicht schaltet, was natürlich überhaupt nicht blendet. Ich würde das eiskalt zwangsweise deaktivieren für TÜV.

Vor Monat
Tantrar Ajak
Tantrar Ajak

Das erinnert mich doch stark an Spiele die unfertig auf den Markt geschmissen werden und dann erst mit vielen Updates spielbar gemacht werden. Nur sind unfertige Spiele keine Gefahr für Leib und Leben!

Vor Monat
MrMegaPussyPlayer
MrMegaPussyPlayer

SAE hat tatsächlich 5 verschiedene Level. Fahrassistenten sind Level 1 und nur Fahrhilfen. Ab Level 3 (was auch durchaus schon verfügbar ist) fährt das Auto von allein. Allerdings in Level 3 nur in manchen Situationen, und der Fahrer muss jederzeit bereit sein eingreifen zu können. Ab Level 4 kann er das nur wenn das System abgeschaltet ist, das System ist dann so konzipiert das es mit fast allen Lagen klar kommt. Level 4 System werden bis spätestens (laut Ankündigungen) ab Anfang nächstes Jahr verfügbar und im Einsatz sein. Level 5 Systeme ab ca 2020 und Fahrzeuge mit einem Level 5 System haben u.U. noch nicht einmal ein Lenkrad. Level 5 Systeme sollen mindestens so gut sein wie ein menschlicher Fahrer.

Vor Monat
Dennis07
Dennis07

Was sind denn "Fahrrassisten"?

Vor Monat
Tommy
Tommy

Sound ziemlich leise?!

Vor Monat
Silvio Kennecke
Silvio Kennecke

Wie wäre das denn, wenn ein Notbremsassistent durch eine falsch eingeschätzte Situation eine Vollbremsung durchführt oder auch nur einleitet und somit ein Unfall entsteht. Da ich an dieser Stelle nichts dagegen hätte tun können (abgesehen davon, das System präventiv zu deaktivieren (falls möglich)), würde ich persönlich den Hersteller versuchen in die Haftung zu ziehen. Aber wie sieht es von der rechtlichen Seite aus?

Vor Monat
El PrinZ
El PrinZ

Selbstfahrende Autos sind der letzte Schwachsinn.

Vor Monat
Explosiontime202
Explosiontime202

#ChallengeWBS #FragWBS Wie siehts eigentlich aus, wenn z.B. Youtube Premium noch nicht in Portugal angeboten wird,aber ich mir in Deutschland YT Premium gekauft habe. Nach ner EU-Richtline hat man ja das Recht ohne Zusatzgebüren seine Streamingdienste auch im EU-Ausland zu nutzen. Habe ich dann das Recht YT Premium in Portugal zu sehen?

Vor Monat
Samuel
Samuel

Naja, man sollte den Assistenten nur aktivieren, wenn man auf einer geraden Straße unterwegs ist. Man fährt ja nicht mit 100 in eine Kurve.

Vor Monat
Oliver Sturm
Oliver Sturm

oh doch, so ein wildgewordenes System kann durchaus Menschen ausschalten 1:35 -> 2:49

Vor Monat
Phil Smith
Phil Smith

Warum weicht eigentlich immer die "wichtigste" (zumindest die interessanteste) Kategorie "ChallengeWBS" so oft anderen Sachen?

Vor Monat
Phil Smith
Phil Smith

#ChallengeWBS Und welches Auto fährt der Solmecke jetzt? XD (Wenn schon keinen Tesla)

Vor Monat
Sauerlaender87
Sauerlaender87

Ich halte die ganzen Assistenzsysteme für Unsinn und vor allem für andere eine Gefahr. Ich bin selber Motorradfahrer und habe es oft genug erlebt wie sich die Fahrer zu sehr darauf verlassen und auf den Verkehr weniger bis gar nicht mehr achten. Das hat mich bereits mehrfach in haarige Situationen gebracht und einmal nur knapp am Krankenhaus vorbei. Bei Menschen mit modernen Autos ist es mir weit häufiger aufgefallen als bei solchen die alte Wagen ohne Fahrhilfen fahren. Ich habe Verständnis für Tempomat (mag ich sehr) und ich sag mal Einparkhilfen....wobei... nein nichtmal einparkhilfen... wer mit seinem Auto nicht klarkommt soll was Kleineres fahren. Die leute sollen sich im Strassenverkehr konzentrieren und ihre verdammten Augen benutzen und nicht darauf warten das im Auto was piept was sagt "die Strasse ist frei jetzt fahr". Wer ohne nicht zurecht kommt soll zu Fuß gehen

Vor Monat
Reuploader TV
Reuploader TV

#challengewbs Wenn ein YouTuber während einer Aufnahme seine Tastatur zerstört, zahlt dann die Versicherung denn es wahr ja ein Arbeitsunfall ?

Vor Monat
Reuploader TV
Reuploader TV

#fragwbs Wenn ein YouTuber während einer Aufnahme seine Tastatur zerstört, zahlt dann die Versicherung denn es wahr ja ein Arbeitsunfall ?

Vor Monat
Rxser
Rxser

#FragWBS #ChallengeWBS Darf ich zum Beispiel in der Stadt bei einer Personenkontrolle ohne triftigen Verdacht auf eine Straftat durchsucht werden? Wenn nein was kann ich dagegen machen?

Vor Monat
Un!x
Un!x

Warum sind die Videos eigentlich immer so verdammt leise?!

Vor Monat
Lu Me
Lu Me

Können sie auch mal ein Video über den Artikel 13 machen

Vor Monat
Lu Me
Lu Me

Ps: #SaveyourInternet

Vor Monat
Sven Wagner
Sven Wagner

Klarer Fall: Solche Systeme sind vollkommen nutzlos! Allein schon grundlose Vollbremsungen sind ein Grund radikal dagegen zu sein!

Vor Monat
Schatzsuche TV
Schatzsuche TV

berichte mal über Artikel 13

Vor Monat
UniqueBlunders
UniqueBlunders

#ChallengeWBS Bei Chrome gibt es die Option "Link herunterladen". Dabei wird, soweit ich das verstanden habe, eine Kopie der Website heruntergeladen. Ist es erlaubt, damit jegliche Websites herunterzuladen, solange man nicht von sich aus illegale Daten (Kinderpornografie, etc.) herunterlädt?

Vor Monat
Tarek Gani
Tarek Gani

darf mir ein Lehrer fehlstunden auferlegen wenn meine Bahn Verspätung hat und ich deshalb zu spät zum Unterricht komme ?

Vor Monat
Tarek Gani
Tarek Gani

+ro g ok Dankeschön :)

Vor Monat
ro g
ro g

Ja, es ist für Schule und Arbeit Pflicht des Schülers / Arbeitnehmers rechtzeitig anwesend zu sein. Ob man nun etwas dafür kann oder nicht ob die Bahn verspätet ist. Wenn es öfter vorkommt muss man eben eine (oder zwei) Bahn früher nehmen oder sich sonst was überlegen. Blöd, aber so ist es. Kann man nur auf Nachsicht hoffen. Und sieht immer schlecht aus wenn man der Einzige ist, der zu spät kommt. Das Problem haben Tausende Pendler jeden Tag. Und wenn der Chef das nicht tolerieren will oder kann, gibts Abmahnung oder Kündigung. Ist für den Chef auch blöd wenn die Kasse nicht pünktlich öffnen kann, weil der Kassierer (mal wieder) im Stau steckt.

Vor Monat
AlBoKa
AlBoKa

Einfach so eine Vollbremsung ist doch ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr oder nicht? Sowas geht doch nicht.... Vor allem wer ist Schuld und bezahlt bei einem Schaden, von Personenschäden ganz abgesehen? Das ist ein unding!

Vor Monat
C. ock
C. ock

Einen besseren Beweis, das Herr Solmecke auch nur ein Fachidiot ist, hätte er nicht erbringen können. Ich fand es aber schön, das er sich einem Autoverkäufer übern Tisch gezogen wurde. xD Machen Anwälte in der Regel ja nicht anders. Karma? Meine Karren sind über 30 Jahre alt und das ist auch gut so. Ich habe noch ein Gefühl für das Auto und verblöde nicht, weil ich selbst nicht mehr über irgendwas nachdenken muss. Vor allem brauch ich dabei nicht, über meine eigene Intelligenzallergie jammern.^^

Vor Monat
Leky9
Leky9

#fragwbs hallo habe ne frage hab mir vor einer weile einen schrank bestellt den sie nicht auf lager hatten und ich nur auf dem computer gesehen habe hab in der Filiale bestellt und mir ist dann doch aufgefallen das die Farbe zu dunkel ist und nicht zu meinen anderen Möbelstücken past hab innerhalb 5 Tagen ne Stornierung geschrieben allerdings heist es dort der chef sei grad nicht da und kann den fall nicht bearbeiten das zieht sich schon ein Woche hab keine Anzahlung gemacht kann ich auf mein recht bestehen und muss nicht bezahlen ? würd mich um ein rat freuen

Vor Monat
atiLP
atiLP

Fährst nen skyline nicht war

Vor Monat
Benedikt Mader
Benedikt Mader

Hätten Sie sich mal nen Tesla gekauft!

Vor Monat
ford agriculture
ford agriculture

#fragWBS Manchmal sehe ich in der Werbung oder an der Windschutzscheibe ein Zettelchen "Kaufe auch ihr Auto, Km, Alter, Marke und Zustand egal." Müsste dieser Händler einen brandneuen 1mio € teuren Bugatti abkaufen? Es heisst ja, Alter und Marke egal und er kaufe alle Autos.

Vor Monat
berliner92
berliner92

Wer fährt so ne mülltonner wie tesla fährt ist selbst schuld ich erinner tesla auto pilot ist an ein tod schuld und den autopilot sollt man nur auf der Autobahn benutze

Vor Monat
Terror Popel
Terror Popel

Da es viele Spieler gibt mich eingeschlossen Wie ist es eigendlich ein fertiges Spiel zu Kaufen (Kein Early access ) und man Hat nach einem Jahr ein Pflicht update was man machen muss sonst kann man nicht mehr Spielen kann ich es wieder zurück geben ? Es steht nix in den AGB von Updates oder Verbesserung werden kommen ? das Spiel entspricht ja dann nicht mehr dem Produkt was ich Kaufte somit ist doch der Kauf Vertrag Mit dem Händler nichtig oder ?

Vor Monat
Martin Z
Martin Z

ich hab einen 3er golf GT :D der hat alles mas man braucht. sitzheizung, el. verstellbare und beheizte spiegel und waschdüsen, alcantarahimmel, lederlenkrad, viel kofferraum, autogasanlage und einen spritsparenden motor. da macht man alles selbst. und das is auch gut so

Vor Monat
Paddy Guitar
Paddy Guitar

#ChallengeWBS - / #Nutzerfragen als Musikfan würde mich Ihre Einschätzung zu folgender (aktueller) Problematik interessieren. Rammstein geht wieder auf Tour. Die Tickets kosten bei Eventim zwischen 90 und 120 €. Diese Tickets sind personalisiert. Hierzu gibt es Rechtsprechung bezüglich Fußball-Tickets, ich habe mal in die Eventim-AGB geschaut. Dort steht unter 5.1., dass das Recht auf Übertragung des sich aus dem Ticket ergebenden Eintrittsrechts unter der Bedingung der vollständigen Kaufpreiszahlung steht. Der Anspruch entsteht aber bereits mit Vertragsschluss, er ist nur bis zur Kaufpreiszahlung nicht durchsetzbar, denn Eventim hätte ansonsten das Recht aus § 320. Der Anspruch ist aber unabhängig von seiner Durchsetzbarkeit abtretbar. Nach meiner Einschätzung handelt es sich also um ein Abtretungsverbot, das unter der auflösenden Bedingung der Kaufpreiszahlung steht. 1. Welcher Nicht-Jurist soll das denn bitte verstehen? 2. Ist ein solches Abtretungsverbot wirksam in einer AGB zu vereinbaren? Die einschlägige Rechtsprechung bezieht sich fast ausschließlich auf personalisierte Fußball-Ticket-AGB, die von der Rechtsprechung gehalten wurden. Dort spielten allerdings Sicherheitsbelange (bei Konzerten wohl irrelevant, da gibt es keine Hooligans) und die "Sozialverträglichkeit" der Preise eine Rolle, die durch den Schwarzmarkt zerstört würden. Bei Konzertkarten ab 100 € für ein Rammstein-Konzert kann man das aber wohl nicht übertragen. Das Problem liegt ja darin, dass man ein personalisiertes Ticket zwar kaufen kann. Auf der materiellen Seite muss aber der alte Ticketinhaber Eventim kontaktieren und dafür sorgen, dass der neue Ticketinhaber entweder rechtzeitig an sein neues, umgeschriebenes Ticket kommt, oder anderweitig Zugang zum Konzert bekommt. Mich schreckt sowas vom Ticketkauf von einem Dritten, auch wenn er mir bekannt wäre, ab. Denn ich habe kein Vertrauen darauf, dass 1-2 Tage vor einem Konzert (die oft am Wochenende stattfinden) Eventim sich rechtzeitig kümmert. Dann hätte ich zwar ggf. Schadensersatzansprüche, aber die helfen nunmal wenig, das Konzert konnte man trotzdem nicht sehen.

Vor Monat
Paddy Guitar
Paddy Guitar

+young19boy Dann eben #Nutzerfragen ;) Mir war der Unterschied nicht so klar, ich schaue nur unregelmäßig rein.

Vor Monat
young19boy
young19boy

Also wenn das für die Challenge sein soll, bleibt ja nach dem Vorlesen der Frage gar keine Zeit mehr für die Antwort! M. M. n. besser geeignet für die Nutzerfragen.

Vor Monat
Tom Ernst
Tom Ernst

Ich habe direkt beim Autohaus alles an meinem Wagen abstellen lassen was man abstellen kann. Würde es, außerhalb den Kleinstwagen, noch Autos geben, die auf den ganzen unzuverlässigen Klimbim verzichten, würde ich ihn mit Freude kaufen. Ich lege nicht den geringsten Wert darauf, dass mein Auto ohne mein Zutun Dinge tut, vor allem wenn mir der blöde Spurassistent beim Überholen versucht das Lenkrad aus der Hand zu reißen und ähnliches.

Vor Monat
Marv K
Marv K

Dann halt doch einfach das Lenkrad fest...

Vor Monat
ro g
ro g

Das reicht ja leider nicht. Man muss es etwas bewegen alle paar Sekunden. Was das ganze Teil ad absurdum führt. :-D

Vor Monat
ALX FLM
ALX FLM

Habe die neue A-Klasse mit Fahrassistenz-Paket, Multibeam, 360° Parken usw. Fahrassistenzpaket ist ok. Finde es aber auch sehr schade das mir vorher niemand sagen kann was es alles kann und was nicht. Meiner fährt glaube so ca. 40 Sekunden voll autonom auf Autobahn und Landstraße ink. überholen, Spurwechsel usw. in der Stadt muss man meist selbst lenken. Er warnt aber vor Fußgängerüberwegen und an manchen Kreuzungen... Im großen und ganzen bin ich zufrieden kostet auch "nur" 1700€. Das Highlight ist das Licht, es blendet einzelne Verkehrsteilnehmer aus. das machte mein Golf davor auch aber das hier ist der Hammer. So schnell und genau. Super Sache.

Vor Monat
Michael Baumgard
Michael Baumgard

Ich habe gar keinen Assistenten im Auto, weil es acht Jahre alt ist. Ich hätte aber gerne eine Spurhaltefunktion und eine Abstandshaltefunktion. Wenn die Dinger aber dafür bekannt werden, unnötig lebensgefährliche Vollbremsungen zu machen, dann hätte ich doch lieber nur eine Funktion, die mir anziegt, ob der Abstand richtig ist.

Vor Monat
Benjamin Ahlborn
Benjamin Ahlborn

Mich wundert es sehr stark, dass die Gesetzeslage in Deutschland, die sonst jeden Kleinkram regelt, solche Fahrassistenzsysteme aktuell überhaupt zulässt. Da man anscheinend nicht mal schriftlich geben kann wie sie funktionieren und wie das ganze genau aussieht, finde ich es doch relativ riskant. Hier ist wieder so eine Grauzone die die Autohersteller ausnutzen und die Gerichte überfordert sind. Ich finde immer einen Schritt nach dem anderen. Erst das Gesetz regeln und dann die Dinge auf den Markt bringen. So kann man ganz klar klären was wie sein muss und Wer nachher dafür haftbar ist.

Vor Monat
NK
NK

Warum wackelt der Typ so ekelhaft mit dem Arsch am Anfang? :D

Vor Monat
Florian Winkler
Florian Winkler

Die Assistenten sind lernende Systeme im Beta-Status, die können quasi nur beim Kunden lernen, das sollte man beim Verkauf so kommunizieren. Es wird noch dauern eh die besser sind als der Mensch.

Vor Monat
allesNorris
allesNorris

Wer glaubt autonomes fahren wäre jemals sicher, der ist auf dem Holzweg. Es ist nur eine Gefährdung der Öffentlichkeit. Zudem sind die Assistenten knack bar und da uns die ki eh mal killen will würde ich sagen, wer das fährt kann sich selber ins Knie schießen. Und wenn jemand das Auto knackt is man auch vermutlich tot.

Vor Monat
Mik Mik
Mik Mik

Er fährt also einen Audi😂

Vor Monat
Bilbo Beutlin
Bilbo Beutlin

Ich habe noch eine Stufe weniger mit regensensor und licht Assistent. In Deutschland gibt es für die Systeme / Ausstattung für jedes Auto Pakete, die EU neuwagen haben für das gleiche Auto andere Pakete, was ist den dann die Grundausstattung?

Vor Monat
mister-man
mister-man

Manchmal frag ich mich in welcher Welt wir leben. Autohersteller dürfen sich einfach alles erlauben. Einfach arme Verhältnisse in Deutschland. Jeder andere Hersteller hat 3 Versuche nachzubessern, klappt es nicht wird gewandelt. Als Autohersteller ist allerdings alles erlaubt, Betrügerische Software, Mangelhafte Systeme, Mangelhafte Abgasreinigung, Mängel Mängel Mängel.... Trotzdem muss der Käufer dies hinnehmen, er muss doch damit rechnen das Systeme nicht das können, wofür sie gebaut sind. Es ist doch ganz klar, das ein Fahrasssistent nicht fahren kann. Warum sollte ein Fahrasssistent denn fahren können? Na ja.....

Vor Monat
Dennis Meyer
Dennis Meyer

#fragwbs Moin Moin Wie schaut das mit der dsgvo aus wenn Mann geblitzt wird Normal dürfen die Daten ohne meine Einwilligung Nicht weitergeleitet werden und Fotos Gruss außen Norden Nein wurde nicht geblitzt 🤣

Vor Monat
Dennis Meyer
Dennis Meyer

+Kanzlei WBS Danke war interessant

Vor Monat
Kanzlei WBS
Kanzlei WBS

Hey Dennis, dazu haben wir einen schönen Text auf unserer Website: http://www.wbs-law.de/datenschutzrecht/erdsgvo-irrsinn-blitzen-jetzt-verboten-77438/ Gruß aus dem Westen!

Vor Monat
EvilBaron / Tobias
EvilBaron / Tobias

Ich fahre lieber noch "altmodisch" ohne Fahrerassistenzsystem. Nur den Tempomaten nutze ich auf Autobahnen und Bundesstraßen (außerorts)

Vor Monat
Quasi Modus
Quasi Modus

Das ist ja n tolles auto. Dann lieber Corsa B :D Lebensgefährlich! Absolute Katastrophe, in so ne karre würd ich nie wieder einsteigen.

Vor Monat
Karsten Lamche
Karsten Lamche

Wofür gibt es Prospekte und Technische Erklärungen woran man doch sehen sollte was sie können oder nicht und anhand dieser Technischen Daten kann man doch Klagen. Wenn etwas zugesagt bekommt und die Anleitung bzw. die Technische Beschreibung etwas zusichert aber in der Praxis nicht funktioniert, dann hat man doch seine Zusicherung.

Vor Monat
SicknessClips
SicknessClips

#ChallengeWBS Wenn ich als Autofahrer einen Radfahrer zum Spaß anhupe und dieser sich derart erschrickt, dass er von Rad fällt und sich was bricht; kann er Scherzensgeldansprüche an mich geltend machen?

Vor Monat
comsubpac
comsubpac

Ja, und sinnloses Hupen ist mindestens eine Ordnungswidrigkeit (darunter fällt auch Hupen um sich zu verabschieden und ähnliches.)

Vor Monat
Spatz Sturm
Spatz Sturm

Habe kein Auto. Aber dafür ein Motorrad :D Da lass ich mir ganz sicher nichts einbauen was ohne mein zutun bremst. NeinNeinNein O_o!

Vor Monat
Michael Bechmann
Michael Bechmann

Im 22. Jh. hat man vielleicht ein vollautomatisches Fahrzeug mit Modusauswahl - kürzeste Strecke nach Navigation (kann aber auch durch Baustellen, unbefestigte Feldwege, nicht vom "Navi" einprogrammierten Uferböschungen führen) - schnellste stvo-kompatible Fahrt (also z. B. Autobahn) mit Berücksichtigung der aktuellen Staus - sanfter Modus: langsam und so, dass der "Fahrer" immer schön schlafen kann - Fluchtmodus (Fahren "wie Sau" unter Ignoranz der StvO und nur durch physikalischen Gesetzen beschränkter Geschwindigkeit) mit der Option der automatischen Zielvorgabe des nächsten Flugplatzes - empfiehlt sich, wenn man die Polizei, ein Gerichtsvollzieher oder ein Finanzbeamter hinter sich sieht

Vor Monat
young19boy
young19boy

Ja, das wird es geben, aber im 22. Jh. wohl als "völlig veraltet" gelten. Es wird eine völlig neue Technik der Fortbewegung geben, die wir noch nicht kennen - es *KÖNNTEN* Teleporter sein, aber ich tippe auf was anderes, das zurzeit schlicht unvorstellbar ist und sich daher auch nicht beschreiben lässt.

Vor Monat
tim der böhse onkel
tim der böhse onkel

#fragwbs Ich habe mir ein Auto auf Finanzierung gekauft und wie es dafür üblich ist wurde der Fahrzeugbrief bei der Bank hinterlegt. Nun habe ich mir heute die Frage gestellt was rein rechtlich passiert wenn die Räumlichkeiten brennen und der Brief vernichtet wird oder durch sonstige Schäden nicht mehr erkennbar ist?

Vor Monat
Thick Box
Thick Box

Da kannst du bei der Zulassungsstelle durch Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung eine Neuausstellung erwirken. Gleiches auch, wenn du dein Fahrzeug verkaufst, den Brief erst nach Geldeingang auf deinem Konto dem Käufer zusendest und dieser auf dem Postweg verloren geht. --> Diese Erfahrung machte ich persönlich!

Vor Monat
ro g
ro g

Fahre viele Mietwagen der oberen Mittelklasse oder Oberklasse und habe auch selbst ein modernes Auto mit allen verfügbaren Assistenten. Alle autonome Stufe 1 (bisher nur in Deutschland zugelassen) haben meiner Meinung nach gravierende Mängel: - Schildbrücken werden oft nicht erkannt. - Tempolimit für xxx Meter wird nicht automatisch aufgehoben. - Manche Schilder werden gar nicht erkannt obwohl sie sauber da stehen. - Fernlicht-Assistent funktioniert oft nicht und erkennt nur Autos. Radfahrer oder Fußgänger werden gnadenlos geblendet. Es wird aber anders beworben. Abblendlicht ist bei LED-Scheinwerfern wie abgeschnitten und man sieht nicht sehr weit. Meiner Meinung nach viel weniger als bei Halogen-Scheinwerfern. - Notbremsassistent will bei mir immer in die Bremse steigen weil vor dem Kindergarten eine Figur steht, die den anschein macht die Straße zu kreuzen. - Abstandshalter fährt selbst so dicht auf, dass er eine Notbremsung hinlegen muss um nicht aufzufahren (sehr gefährlich) Und das trotz weitester Einstellung. - Fährt man an einem LKW vorbei der ein 60er-Schild hinten dran hat, wird es auch als Tempolimit angezeigt. - Stauassistent macht keine Rettungsgasse und korrigiert immer wieder. Zusätzlich das nervende Piepen alle 30-60 Sekunden am Lenkrad zu drehen. - Spurhalteassistent mit Tempomat das Gleiche. Alle 30-60 Sekunden das nervende Piepen. Unheimlich entspannend wenn man 4-8 Stunden am Tag mit dem Ding auf der Autobahn fährt. - In der Stadt ist ein Spurwechsel im Berufsverkehr mit Sideassistent und oder Totwinkelassistent eine Tortur weil z.b. Mercedes piept und blinkt wie verrückt die ganze Kiste und hält mit dem Lenkrad noch dagegen weil doch einer im toten Winkel ist. (ICH WEISS DAS!!?! ICH MUSS AUF DIE ANDERE SPUR DU MISTKARRE!?!?!) - Wenn ein Auto vor einem abbiegt und man zu zügig aufschließt greift der Notbremsassistent. - Spurhalteassistent weiß nicht, dass gelbe Linien vorrang vor den weißen Linien hat. - Im Winter oder bei Schlechtwetter funktionieren die Assistenten auch oft überhaupt nicht mehr. Viele Fahrer sind mit den neuen Autos auch überfordert oder überschätzen diese und schließe mich da auch nicht wirklich aus. Da braucht man fast ne Fahrstunde um die Reaktionen des Autos zu verstehen. Zumindest teilweise und herstellerabhängig. -Totwinkel-Assistent wird auf der Autobahn falsch benutzt und viele fahren immer raus es sei denn, es leuchtet das Warnlicht am Spiegel. Öfter schon brenzliche Situationen gehabt. - Viele wissen nicht, dass diese Not-Bremsungen mit Gas geben übersteuert werden können. Würde ich im brenzligen Fall aber auch nicht dran denken. Und wer gibt schon freiwillig wieder Gas wenn das Auto eine Gefahr erkannt hat. Ich kann nicht begreifen, dass viele von diesen Systemen tatsächlich von KBA freigegeben wurden. Alles noch Spielerei und man muss eigentlich noch mehr aufpassen als früher. Denn anstatt seine eigene Fahrweise zu überwachen muss ich jederzeit mit einem Schlenker vom Auto rechnen. Es ist eben nur ein Assistent. Und der macht seine Fehler. Aber es gibt auch tolle Sachen bei der Technik in Autos. Rückfahrkamera ist toll und ein Einparkassistent ist super wenn man das Auto nicht besonders gut kennt. Oder neuerdings die Vogelperspektive die einige Autos bieten sind schon praktisch in engen Parkhäusern mit großen Autos. Obwohl durch die Verzerrung der Kameras der tatsächliche Abstand schlecht eingeschätzt werden kann. Nichts für Grobmotoriker. Ausparkassistent, der anzeigt wenn beim Rückwärtsfahren Querverkehr kommt. Alles tolle Sachen. Wünsche Ihnen und Ihrer Frau noch viel Freude mit den Assistenten und hoffe, dass es zu keinen ernsthaften Komplikationen oder gar Schäden kommt. Ich steht trotzdem auf diesen SCH****. :-) Beste Grüße

Vor Monat
ro g
ro g

Hallo +Berzerk90er, das waren ganz unterschiedliche Fahrzeuge: Ich fahre pro Jahr bis zu 50.000 Kilometer, daher komme ich mit den Fahrzeugen schon in so ziemlich jede mögliche Situation. Und die Mietwagen sind ja meistens recht neu und haben in der Regel auch eine gute Ausstattung. Hauptsächlich fahre ich derzeit einen Passat Baujahr 2016 mit allen verfügbaren Assistenten als Firmenwagen. Muss aber demnächst nen neuen bestellen und überlege noch was für einen ich nehmen kann, der schöne neue Assistenten bietet. :-) Der Passat erkennt oft Schildbrücken nicht. Das lässt sich auch reproduzieren und tritt jedes mal an den gleichen Stellen auf. Auch einige Schilder am Straßenrand interessieren ihn nicht. Dafür zeigt er manchmal interesse an Schildern von vorausfahrenden LKW's (60) oder von Raststätten auf der Nebenspur. Wenn man auf einen Kreisverkehr zufährt ist es ab und an so, dass der Notbremsassistent losgeht. Wenn man dann sowieso gerade bremsen muss, legt der Wagen eine Vollbremsung hin. Genau das gleiche wenn vor einem ein anderes Fahrzeug abbiegt und man zu schnell aufschließt. Da muss man schon die Fahrweise etwas anpassen. Was auch nicht so schlecht ist, da man jetzt automatisch defensiver fährt. Und der Fahrassistent fährt selbst zu schnell auf und muss dann voll in die Eisen gehen bis hin zum Warnton. Das könnte man schon fast als Bedrohung dem Vordermann gegenüber auffassen. Bei BMW ging öfter der Kollisionswarner an bei sehr schlechtem Wetter und ich wusste nicht wo man das Teil abstellen kann... Außerdem folgt der BMW und auch Audi und VW der weißen Spur in Baustellen und nicht der gelben Spur. Auch immer wieder eine nette Überraschung wenn man nicht damit rechnet. Mercedes bin ich mir nicht so sicher ob es da auch so ist. Ein Touareg im Schnee piepste immer wie verrückt weil der fallende Schnee die Parksensoren verdeckte. Manchmal merkt das System es aber, dass das Wetter die Assistenten beeinflusst und gibt eine Info, dass das System aufgrund der Sichtverhältnisse abgeschaltet ist. Gelbes Dreieck im Tachometer. Audi erkennt viele viele Schilder nicht, obwohl auch vom Volkswagen-Konzern. Mit einer älteren S-Klasse vor einigen Jahren hat der Wagen mal eine relativ starke Bremsung hingelegt, als 80 ausgeschildert wurde. Allerdings bei Nässe! Das hat der Wagen aber nicht hat. Da hat der Wagen allein stark verzögert. Tritt man allerdings wieder aufs Gaspedal übersteuert man das. Mit dem gleichen Wagen hatte ich Probleme im Stadtverkehr die Spuren zu wechseln. Sobald man den Blinker gesetzt hat um anzuzeigen, dass man die Spur wechseln möchte piepste der Wagen in einer Tour und steuerte dagegen. Man musste schon ziemlich kräftig gegenhalten um dem Fahrzeug zu sagen, dass es schon ok ist. Zumal man teilweise im Schritttempo unterwegs war. Wenn man Stadt und Fahrzeug nicht kennt macht das unheimlich Spass auch noch mit seinen Fahr-Assistenten zu "diskutieren". :-) Eine S-Klasse oder andere Luxuswagen rückt der Fahrzeugvermieter aber leider nur selten raus wenn keine anderen Fahrzeuge mehr da sind. S-Klasse hatte ich bisher nur zweimal. Die Kindergartenfigur ist ja eigentlich auch nicht schlecht aufgehoben da. Vielleicht sollte man die nochmal einen halben Meter zurücksetzen. :-) Glücklicherweise hatte ich noch keine Vollbremsung auf Landstraße oder Autobahn wie mir einige Kollegen schon berichteten. Kann mir schon vorstellen, dass viele Unfälle durch die Assistenten verursacht werden, weil die Fahrer durch deren Reaktion abgelenkt werden. Allerdings bin ich auch ziemlich sicher, dass die Assistenten mehr Unfälle verhindern bzw. abschwächen als wären sie nicht da. Erschreckend finde ich, dass viele Systeme echt noch in den Kinderschuhen stecken und schon freigegeben werden. Mein alter Firmenwagen hatte einen automatischen Fernlicht-Assistent und der war so schlecht, dass er dauernd den Gegenverkehr geblendet hat und viel zu spät reagierte. Der jetzige ist um einiges besser und blendet andere Fahrzeuge auch aus. Aber Radfahrer und Fußgänger erkennt er z.b. nicht oder wenn ein Fahrzeug von der Seitenstraße einbiegen will. Der kriegt ne komplette Ladung ab wenn man nicht selbst abblendet. Ist eben nur ein Assistent. Die Werbung bzw. der Konfigurator verspricht aber teilweise etwas anderes und bewirbt eine Komforfunktion bei der man nie mehr selbst eingreifen muss.

Vor Monat
Berzerk90er
Berzerk90er

Mit welchem Auto sind diese Probleme denn aufgetreten? Ich kann vieles davon NICHT unterschreiben. OK die Kindergartenfigur ist grenzwertig aber da kann das Auto ja auch nichts für, ich finde sowas(oder auch holzpolizisten) sollten generell verboten werden. Ich habe einen Golf 7 varaitn mit allen Assistenz Systemen(nicht facelift) und hatte eigentlich noch nie Probleme so richtig bis auf ein Mal. Da bin ich nachts durch eine 180 Grad Kurve bergauf mit 30 km/h gefahren und am Straßenrand so schräg vor mir stamd eine Sandbox wie man sie so kennt.auf jeden Fall hat das Auto gnadenlos eine Vollbremsung gemacht bis zum Stillstand, ich konnte nicht Mal mit Gas geben den Bremsvorgang "überstimmen". Bin die ganzen Tage danach die Stelle nochmal genauso immer wieder und wieder gefahren und der Fehler trat NICHT mehr auf. Was das war keine Ahnung...auf jeden Fall denke ich wenn mir einer reingefahren wäre hätte ich keine Schuld bekommen denn wenn bei 30km/h einer einen hinten rauf fährt dann hat derjenige den Sicherheitsabstand nicht eingehalten. Probleme mit der Schilderkennung(LKW) hatte ich auch noch nie.

Vor Monat
Miguel He
Miguel He

Hallo Herr Solmecke, ein Auto fährt in den Kreisverkehr ein und legt eine automatische Vollbremsung hin. Der Kollisionswarner hat ein Hindernis wahrgenommen und sofort eingegriffen. Nun war es so, dass ein Lkw zuvor den Kreisverkehr verlassen hatte und der Anhänger gerade so nicht mehr im Kreisverkehr drinnen war. Die frontale Sicht auf den Hänger hat das System wohl ausgetrickst, denn die kamera sieht nur nach vorne und nicht um die Kurve im Kreisverkehr. Wenn jetzt diesem Auto jemand draufgefahren wäre, wer ist dann schuld? Wer haftet und kommt für die Kosten auf? Dieser Fall sorgt hier momentan für viel Diskussion. Freundliche Grüße

Vor Monat
Big BOOST FPV
Big BOOST FPV

-fährt trotzdem besser als seine Frau- ich nehme alles zurück

Vor Monat
MrVogonendichter
MrVogonendichter

Also wer es nicht mehr fertig bringt, beim Autofahren, Gas oder Bremse zu betätigen und sich lieber, der Bequemlichkeit wegen, auf Assistenten verlässt, sollte sein Führerschein abgeben und mit dem Bus fahren. Wer sein Auto nicht zur Gefahr der Allgemeinheit werden lassen will, sollte sein Auto stehen lassen(Stichwort Verantwortung) wer es trotzden tut (Stichwort Vorsatz)

Vor Monat
young19boy
young19boy

Nein, ich habe keine "Karre". Aber Handyhalterung fürs Fahrrad und Navigations-App. Es war nicht leicht, eine App zu finden, die auf dem BlackBerry funktioniert. Diejenige, die ich gefunden habe*, zeigt auch Tempolimits, wie ich finde, sogar sehr zuverlässig, auch wenn ein paar kleine Fehler passieren (20 am Bahnhof wo 50 ist; kein großes Problem, da 20 dort trotzdem angemessen und nicht zu langsam wäre). (* Die App heißt "Navigator".)

Vor Monat
The LastLurch
The LastLurch

die Auto industrie schießt sich immer mehr ins aus :)

Vor Monat
Breaki
Breaki

Könnten Sie vielleicht nochmal über das ganze "Artikel 13" Thema sprechen welches zur Zeit die Trends übernimmt? Würde mich sehr interessieren ! LG

Vor Monat
Dennis3Run
Dennis3Run

Meine persönliche Meinung zu Fahrassistenzsystemen (Tesla Autopilot 1): Eine super Sache auf der Autobahn mit durchgehender Fahrbahnmarkierung. Sobald es mal nicht so klar ist nicht so empfehlenswert. Nachts kann das System sehr viel Last vom Fahrer nehmen, gerade bei langen, anstrengenden Fahren. Oft mals hat es mich vor einem Unfall bewahrt (Sekundenschlaf). Trotz der Fehler auf jeden Fall zu empfehlen.

Vor Monat
KloPPz
KloPPz

@fragWBS In Horrorfilmen passiert es ja häufiger das Leute in einem Raum etc eingesperrt sind und Dinge tun sollen die sie nicht wollen. Was wäre wenn man in so einen Raum aufwacht und verlangt wird den gegenüber zu töten? Mit der Drohung das man sonst selber getötet wird. Ist man dann ein Mörder? Und was ist wenn sich danach rausstellt das es nur ein "Scherz" war und man trotzdem jemand getötet hat? Hat man dann die A-Karte weil man derjenige ist der es ausgeführt hat oder wird der der es verlangt hat bestraft?

Vor Monat
Thick Box
Thick Box

Ich gehe mal davon aus, dass du dich selbst als die Person die dort drin aufwacht in deiner Erzählung siehst... Also, wenn du zu so etwas gezwungen wirst, dann geht das in Richtung entschuldigender Notstand, § 35 StGB., sofern du nicht alle anderen Dir zumutbaren Möglichkeiten ausgeschöpft hattest. Die Person die Dich dazu gezwungen hat, ob ernst oder "spaß", hat Dich als Werkzeug soz. benutzt und ist wegen Mord in mittelbarer Täterschaft dran. Zur Strafbemessung würde ich hier sogar es noch viel schlimmer finden wenn Jemand das das als Spaß plante und daraus realer ernst wurde. Weil ein Mensch der so etwas im Spaß von anderen verlangt, entweder die geistige Reife fehlt oder ein ernstes psychologisches Problem haben muss. (---> Sicherungsverwahrung!)

Vor Monat
losttownstreet
losttownstreet

Der Audi A8 D5 soll mit dem niedrigen Level 3 2019 kommen. Soweit der Hersteller einen Fehler baut, gibt es doch die Haftung-Herstellers (gegenüber den Käufer) aus Verschulden aus Garantie-Übernahme (Zusicherung einer Produkeigenschaft im Rahmen des Zulassungsverfahrens)? Klar muss für Level 3 bis Level 5 ein neues Gesetz her (z.B. Drucksache 18/11776), dass die Haftung entsprechend klar stellt und die Aufgaben des Fahrzeugführers regelt. Nur im Straßenverkehr geht man davon aus, dass der Fahrzeug- führer und Lenker identisch sind. Schiffe (auch die hydrofolierenden Geschosse mit 50 bis 80 km/h) werden vom Fahrzeugführer auf Langfahrt nur überwacht und nicht mehr gesteuert. Bei großen Flugzeugen ist es nicht anders. Der Fahrzeugführer wird von den Lenk-Aufgaben und der Geschwindigkeitsanpassung entlastet, damit er sich ganz auf die Überwachung und dem andren Kram konzentrieren kann.

Vor Monat
Bertold Carl Ammer
Bertold Carl Ammer

wer hat beim Thumbnail auch zuerst Fah-Rassisten gelesen?😂

Vor Monat
Luca
Luca

#fragwbs#saveyourinternet#gegenartikel13 wäre es theoretisch möglich die privatem yt kanäle dadurch zu retten das es solche nur noch in nicht EU ländern und z.B nicht mehr auf www.youtube.de ist da yt ja kanäle in ländern sperren kann...dies könnte yt doch in allen EU ländern machen und wir als nutzer in der EU könnten uns doch über einen VPN server über eine amerikanische ip einloggem und dann yt guckem oder ist das auch nicht erlaubt bzw. würde sich yt so Artikel 13 entziehen?#saveyourinternet

Vor Monat
Paul Fordon
Paul Fordon

#fragwbs wenn ich (auf dieses Video bezogen), das verkaufsgespräch mitfilme oder mitaufnehme und damit alle Versprechungen des Verkäufers, wäre das ein gültiger Beweis bei einem fehlerhaften System bzw einer falschen Versprechung?

Vor Monat
Paul Fordon
Paul Fordon

+Kanzlei WBS Da man solch eine Einwilligung bestimmt nicht bekommt, meine ich heimliches mitschneiden

Vor Monat
Kanzlei WBS
Kanzlei WBS

Heimliches Mitschneiden oder mit DSGVO-konformer Einwilligung des Verkäufers? :D

Vor Monat
SpaßMitRecht
SpaßMitRecht

Das erinnert mich an die Sache mit der Dash-Cam. Die Aufnahme wurde zugelassen. Ich vermute aber dass man sich wegen des Datenschutzes u.U, selbst noch verantworten zu hat. Ich fände den Witz jedoch viel größer, den Verkäufer das große versprechen schriftlich bestätigen zu lassen. Da würde ich gerne wissen, wie er guckt.

Vor Monat
Simomz
Simomz

Fahr Tesla, dann haste diese Probleme nicht :)

Vor Monat
Ich bins, Jacky!
Ich bins, Jacky!

Jo... schon mega ärgerlich.. in Köln wohnen und kein Stauassistent... Was bin ich froh. Ich wohn nicht in Köln und hab auch keinen Assistenten an Bord. Brauch ich auch nicht. Selber fahren macht Spass...

Vor Monat
Kevin Schnr
Kevin Schnr

Wir haben auch ein Auto mit ein Fahr Assistent und wenn jemand vors Auto springt sollte es eigentlich ruckartig bremsen was es aber nicht macht.

Vor Monat
Anur Ehnur
Anur Ehnur

Zu viel Technik schadet dem Menschen körperlich und psychisch.

Vor Monat
Phreak
Phreak

Du sprichst aus eigener Erfahrung?

Vor Monat
kevjust TV
kevjust TV

#fragwbs wenn ich mein Kind zuhause zur welt bringe mit der Absicht ein quasi ofieziel nicht existierendes Kind zu haben ist das verboten und wenn ja was erwartet mich und denn Vater für Konsequenzen

Vor Monat
Mahdi Sain
Mahdi Sain

#saveyourinternet Ich möchte das Internet und youtube so behalten wie es ist und keine zensur oder ähnliches ( siehe #Lefloid ansage zum thema ) bitte wir sind jetzt alle anonymos in diesem Fall ich habe als künstler doch das recht videos so zu gestalten wie ich es möchte und bloß weil im hintergrund irgend ein lied läuft oder so etwas muss man so ein scheiß wie artikel 13 nicht machen die Idioten von der €U haben echt eins an der klatsche entweder haben die solche Langeweile oder die wollen ein zweites China aufbauen , es ist kein wunder das kaum einer mehr wählen geht bei solchen assis in den parlamenten vorallem hier zu lande..... die zerstören einfach mal arbeitsplätze und scheißen darauf auch unseren lifestyle nehmen sie uns ..... lasst nicht zu das dies passiert wenn wir alle nichts dagegen tun werden wir alle daran schuld sein das auch bald darauf unsere meinung verboten wird sofern man Meinungsfreiheit hat doch auch die hat man nicht wirklich abgesehen davon wehrt euch und geht demonstrieren lasst einmal zu das ihr für das kämpft wo wir noch unsere Meinung äußern dürfen und zwar für das internet also unterschreibt die petition und #saveyourinternet verbreitet diese botschaft .

Vor Monat
FK3
FK3

Also mein Fahrassistant von Honda macht einen guten Job, jedoch kann er auch nicht unglaublich viel. Automatischer Abstandshalter funktioniert sehr gut. Jedoch sagt Honda da auch, dass man sich niemals drauf verlassen soll und nur bei guter Sicht und nur im fließenden Verkehr nutzen soll. Und der Bremsassistenz greift nur kurz vor Aufprall. Warnstufe 1 Piepen, Stufe 2 Gurt rütteln, Stufe 3 zu 70% Automaschischenbremsung, jedoch mit sehr hoher Aufprall Wahrscheinlichkeit. Stufe 3 habe ich jedoch noch nicht erlebt, da ich gebremst habe :)

Vor Monat
Phreak
Phreak

Unser Jazz piept gerne in leichten Kurven weil er meint ich werde die rechts parkenden Autos rammen... auch Honda kocht nur mit Wasser.

Vor Monat
Silkwesir
Silkwesir

Auf ner komplett freien Autobahn auf 60 runtergebremst = lebensgefährlich? Das leuchtet mir nun nicht ein. Wahrscheinlich war eine doch nicht komplett freie Autobahn gemeint ;)

Vor Monat
young19boy
young19boy

Die Eigenschaft "komplett frei" bezog sich hier auf die Geschwindigkeitsbeschränkung und nicht auf die Verkehrsdichte.

Vor Monat
Dragonheng
Dragonheng

(Unseriesöer Verkäufer, wenn man lügen muss um son Fahrzeug zu Verkaufen der wird wohl wenig stamm kunden haben )^^

Vor Monat
Nici-Tuber
Nici-Tuber

Also wenn man es mal bedenkt... mein Papa hat einen Audi und nen Opel, Marke ist ja auch egal, aber wenn Ihre Frau das Auto einen Tag lang hat und das Ding 3mal unnötig bremst, ist das traurig und ein Armutszeugniss für die Marke :), unsere Autos haben bis jetzt auch nur in "Notfällen" selbstständig gebremst...

Vor Monat
Mausolini hitbär
Mausolini hitbär

#fragwbs darf ich in schulen bei schriftlichen leistungsprüfungen jede deutsche schriftart nutzen? ausser druck- und schreibschrift zum beispiel auch sütterlin

Vor Monat
Christian Plath
Christian Plath

Habe einen Audi A4 mir dem sogenannten prädiktivem Effizienz-Assistenten. Fährt im Stau 1min alleine. 15s bei mehr als 69km/h. Erkennt die Spur und den Vordermann. Passt die Geschwindigkeit den Schildern und der Straßenführung an. Der Assistent ist unausgereift. Oft werden Schilder nicht oder falsch erkannt, manchmal werden die Geschwindigkeitsdaten aus dem Kartenmaterial übernommen, welches nicht mehr aktuell ist. Ab und zu bremst das Auto obwohl das ungerechtfertigt ist. Dennoch ist vor allem bei Autobahnfahrten das System eine Unterstützung und es ist entspannender zu fahren. Ich möchte es trotz der Fehler nicht mehr missen

Vor Monat
xchilber
xchilber

Mein Fahrassistent heißt Mutti und die kann auch Stau.

Vor Monat
Niemand
Niemand

+wunder99 Model schon eingestellt seit Jahren und Updates auch läuft trozdem Butterweich

Vor 27 Tage
wunder99
wunder99

Nein, updates sind automatisch

Vor Monat
HERBERT N.
HERBERT N.

Kann du deinen Fahrassistent auch updaten?

Vor Monat
Jocoo Music
Jocoo Music

Könnten sie bitte noch mal ein Video zu Artikel 13 machen weil das gerade ja im Netz kursiert #safeyourinternet und ich es gerne noch mal von ihnen hören würde und ob das stimmt und es wirklich in kraft tritt und was mit YouTube passiert weil alle nur noch von YouTube reden wenn sie von Artikel 13 reden ,,Mein Kanal oder YouTube wird gelöscht,, wäre echt nett wenn sie noch was dazu was sagen könnten danke!

Vor Monat
MrMalior
MrMalior

#FragWBS, #ChallengeWBS: Wenn tausende (arme) Menschen nach einem Protestaufruf Angela Merkel als Alleinerbin einsetzen würden, müsste Sie dann in jedem einzelnen Fall das Erbe Ausschlagen und ~40€ zahlen?

Vor Monat
InferilMorrorFodsenMeddlSATANAS666Infervras
InferilMorrorFodsenMeddlSATANAS666Infervras

Herr Solmecke was hat eigentlich Recht mit Gerechtigkeit zu tun?

Vor Monat
Igor Glock
Igor Glock

Hallo Christian, mein Assistent funktioniert prima im Stau und normalen Verkehr. Sobald aber Fahrbahnmarkierungen fehlen oder Kreisverkehre fahre, wird's gefährlich. Fahrzeug: VW Passat mit allen Assistenzsystemen

Vor Monat
anttty
anttty

Bitte unbedingt ein Video über Artikel 13 und in wie weit er umsetzbar ist

Vor Monat
Dj PM
Dj PM

Sehr hilfreiches Video habe dieses Thema gerade in der Schule und musste genau dazu eine Hausaufgabe machen. 👍📝

Vor Monat
Marcus Wilke
Marcus Wilke

Lassen sie mich raten... es war ein Mercedes. Eigentlich kein Wunder, hab die autonomen Systeme im Mercedes und BMW getestete und bin entsetzt über diese Assistenten. Im Grunde können die alten Autohersteller mit ihren Kutschen einpacken. Tesla, Google und Apple werden den Markt demnächst übernehmen. In meinen Augen auch gut so, die alten Hersteller haben uns zu lange mit alter und langweiliger Technik gelangweilt und finanziell belastet. Jetzt ist die Zeit für neues gekommen.

Vor Monat
Nici-Tuber
Nici-Tuber

+Marcus Wilke ja... wer kann es denn gute mein Lieber?

Vor Monat
Marcus Wilke
Marcus Wilke

Sorry, Audi und VW können vermutlich ebensowenig im elektronischen Bereich wie die Anderen. Ist auch kein Wunder, da die alten Zulieferer Die sind die hier noch das Know how haben bzw hatten. Der nächste Zulieferer, für das wichtigste im zukünftigen Automobil, wird der für die Software sein und da werden einige Marken nicht mehr lange wettbewerbsfähig bleiben können. Vielleicht noch in Sibirien oder in der Wüste 😉 aber nicht bei uns.

Vor Monat
Nici-Tuber
Nici-Tuber

+young19boy wohnen am Land, aber Nähe einer Stadt ;)

Vor Monat
young19boy
young19boy

Hallo +Nici-Tuber , ich selbst bin mehr ein Freund der Tastatureingabe, darum besitze ich auch ein Smartphone mit fest eingebauter Tastatur (QWERTY). Das Auto gehört mir nicht und mein Vater hat gesprochen, ziemlich klar und deutlich mit mehreren Versuchen. Vielleicht sind bei verschiedenen Fahrzeugmodellen unterschiedliche Systeme verbaut? Oder ihr wohnt zufällig in einer Gegend, für die mehr Orte im System gespeichert sind bzw. deren Orte eher erkannt werden? ("Hauptbahnhof in Köln" ist leichter als "Zumzsztrykstraße in Westflusslanddorf") Gruß, Y19B

Vor Monat
Nici-Tuber
Nici-Tuber

+young19boy Tja bei uns funktioniert es :) probiere es mal mit deutlicher Reden... ansonsten kann ich es nicht erklären 😂

Vor Monat
Mr. P
Mr. P

#FragWBS #ChallengeWBS Kann man den kommenden Artikel 13 noch stoppen? Wenn ja, wie? Wenn nein, mit welchen reellen Auswirkungen müssen wir alle rechnen?

Vor Monat
volvov70. hh
volvov70. hh

Warum ist da ein Volvo im Vorschaubild? 🤔

Vor Monat

Nächstes Video