Das Problem mit USB-Sticks


  • Am Vor 7 Tage

    SimplicissimusSimplicissimus

    Dauer: 6:57

    Unter NordVPN.com/simplicissimus gibt es mit dem Code SIMPLICISSIMUS 75% Rabatt auf einen Dreijahresplan und einen Extra-Monat gratis. Schütz dich online!*
    USB Sticks sind nützliche kleine Datenträger im Alltag. Sie sind allerdings auch ein potentielles Sicherheitsrisiko, genau wie USB Anschlüsse allgemein.
    Unterstütze uns auf Patreon (und hol dir Rewards und Zugang zu unserem Discord Server): www.patreon.com/simplicissimus
    *Werbung
    ------------------------------
    Schaut gern mal vorbei!
    ► Instagram: instagram.com/culturecultureclo/
    ► CultureCulture: teespring.com/stores/cultureculture
    ► Facebook: facebook.com/simplicissimus2
    ► Twitter: twitter.com/simpliYT @SimpliYT
    ► Zweitkanal: planchaparasublimacion.com/us/2boredguysofficial

    Unser 1. Mikrofon: amzn.to/2nIaRk6
    Unser 2. Mikrofon: amzn.to/2FIwqZj
    Unser Pop Schutz: amzn.to/2ECWfKQ
    Unser Interface: amzn.to/2nGZr01
    Ein paar unserer Links sind Affiliate Links. Wer über diese Links kauft, unterstützt uns mit einer kleinen Provision. Dadurch entstehen allerdings keine Mehrkosten für euch. Danke!
    ------------------------------
    Quellen:
    www.bleepingcomputer.com/news/security/heres-a-list-of-29-different-types-of-usb-attacks/

    hackaday.com/2018/07/11/teardown-of-usb-fan-reveals-journalists-lack-of-opsec/

    samy.pl/poisontap/

    github.com/whid-injector/WHID/blob/master/tools/Social_Engineering_Lures/Office_Supplies_template_v.0.1.pptx

    hakshop.com/products/bash-bunny

    www.bleepingcomputer.com/news/security/usbharpoon-is-a-badusb-attack-with-a-twist/

    nakedsecurity.sophos.com/2018/05/11/ibm-bans-usb-drives-but-will-it-work/

    mashable.com/2018/06/12/usb-fan-trump-summit/?europe=true#138JKQDCfmqC

    www.blackhat.com/docs/us-16/materials/us-16-Bursztein-Does-Dropping-USB-Drives-In-Parking-Lots-And-Other-Places-Really-Work.pdf

    motherboard.vice.com/en_us/article/pgkgxb/study-finds-48-percent-people-will-plug-a-random-usb-into-their-computer
    en.wikipedia.org/wiki/USB_flash_drive_security

    en.wikipedia.org/wiki/Stuxnet

    www.sentryo.net/usb-flash-drives-serious-cyber-threat-industrial-systems/

    www.wired.com/2014/07/usb-security/

    www.hak5.org/blog/15-second-password-hack-mr-robot-style

    www.hak5.org/episodes/hak5-2110-how-to-get-a-reverse-shell-in-3-seconds-with-the-usb-rubber-ducky

    www.hackread.com/how-your-usb-becomes-a-security-risk/
    Musik:
    Chuki Beats - BAIL
    Kevin MacLeod - Floating Cities; Dark Fog
    Ouse - Calm Chillstep Instrumental
    TheSkyBeats - Phantom
    ------------------------------
    Wöchentliche Video Essays, Analysen und Satire zu diversen Themen unserer Zeit.

    Simplicissimus  vpn for pc  vpn for browser  vpn for android  vpn for mac  vpn für pc  

Simplicissimus
Simplicissimus

Hier 75% Rabatt + einen Extra-Monat gratis einsacken: http://NordVPN.com/simplicissimus - Code: "SIMPLICISSIMUS" 😎* *Werbung

Vor 7 Tage
Aaron in Japan
Aaron in Japan

Naja es ist kein gewoehnlicher Computer. Die Daten sind auf irgendnem fetten Rechner in nem fetten Center mit Hallenweise Server-Rechnern, die nicht zu gewoehnlichen persoenlichen Zwecken genutzt werden haha

Vor 4 Tage
Yiliacat 2000
Yiliacat 2000

+Aaron in Japan Es gibt keine Cloud, nur Computer anderer Leute.

Vor 5 Tage
Yiliacat 2000
Yiliacat 2000

Holt euch NordVPN nicht, es gibt kostenlose VPNs die mindestens genau so gut funktionieren, und außerdem sind VPNs nicht so effektiv wie viele Menschen denken. Gut um Geoblocks zu umgehen, aber um mehr Privatsphäre zu haben nicht unbedingt die beste Lösung. Wer Privatsphäre haben will soll den TOR Browser benutzen.

Vor 5 Tage
Just Anotherino Kripperino
Just Anotherino Kripperino

Maurice Seifert Von simpli

Vor 6 Tage
Aaron in Japan
Aaron in Japan

@Maurice Seifert so etwas wie eine "sichere Cloud Loesung" gibt es nicht, was im Internet ist ist sicherlich nicht so sicher wie wenn es auf einen OFFLINE stick ist auf den erstmal niemand zugreifen kann. Anstelle eines "verschluesselten USB Sticks" empfielt sich einfach die Daten auf dem USB Stick zu verschluesseln, das ist auch sicher und man braucht kein Internet.

Vor 6 Tage
startrek03
startrek03

Clouds sind zur Zeit schlichtweg nicht praktikabel, da ich überall Zugriff haben will. Und unterwegs habe ich schlicht kein Internet. 5G wäre da auch nicht das gepriesene Heilsmittel. Große Dateien werden immer noch ewig dauern bis sie hoch-/runtergeladen sind. In meinen Augen ist 5G eh nur PR-Gedöns, wenn man noch nicht einmal 4G ohne Begrenzung bekommt ohne ne Hypothek für das Haus aufzunehmen...

Vor 19 Stunden
Klaus Peter
Klaus Peter

Ich Empfange gerade eine Morse Nachricht: morsing soll veraltet sein

Vor Tag
rapax.gaming
rapax.gaming

Wenn jemand meine GFS auf meinem USB Stick haben will, kann er die gerne haben.

Vor Tag
Elias
Elias

Das is das dümmste Video was ich jemals gesehen habe.

Vor Tag
Fred
Fred

schlecht recherchiert, bei IBM kann ich jeden USB Stick verwenden, in Eigenverantwortung.

Vor Tag
Hooo
Hooo

Was ein Blödsinn... sollen wir jetzt auch alle unser Geld zu Bank bringen und nur noch online mit digitalen Währungen handeln? Klasse Idee!

Vor Tag
Jay & Bee 46
Jay & Bee 46

Ich möchte den Staubsauger

Vor Tag
Leander Br
Leander Br

ich hatte den Like Button schon geklickt, aber nach der nicht so kurzen Werbesendung von NordVPN hab ich den Dislike knopf gedrückt. Zuerst sprichst du groß von Daten und, dass man auf diese aufpassen soll, und am Ende soll ich all meine Daten an NordVPN senden???

Vor Tag
45er Gaming
45er Gaming

445 DISLIKES Bam

Vor 2 Tage
my queen mirurun
my queen mirurun

Und wir werden in der Schule 'gezwungen', einen USB Stick zu besitzen

Vor 2 Tage
S1ZZURP
S1ZZURP

*5G in GERMANY!!!!!!*

Vor 2 Tage
Kaja Merry
Kaja Merry

Kann man auch normale USB Sticks mit einem Passwort Verschlüsseln?

Vor 3 Tage
T.B B
T.B B

Cooles Video allerdings finde ich es schade, dass ihr die Killer USBs nich drinne habt.

Vor 3 Tage
Azula
Azula

Das wahre Problem mit den Dingern ist, dass man den Stick immer 3 mal andersrum reinstecken muss bis er passt.

Vor 3 Tage
My Spirit of Argentina
My Spirit of Argentina

Nicht 5 Jahre zuspät so n Video?? In Zeiten von Cloud und austerbenden USB-Ports noch so n Video zu machen, ist wie wenn man jetzt noch die Nachteile einer Kassette aufzählen würde...

Vor 3 Tage
Wildfang Xy
Wildfang Xy

Scheiss auf Firmen

Vor 3 Tage
Zaisen
Zaisen

Gefundene, gekaufte oder geschenkte Sticks und externe Festplatten werden prinzipiell erstmal genuket. Eine Cloud ist ganz und gar nicht sicherer, wenn sie nicht dir gehört und in deiner Wohnung steht! Du legst deine Daten auf einem fremden Server ab und gibst sie somit auch aus der Hand! Der Servereigentümer hat freien Zugriff darauf und könnte damit machen was er will. Da ist ein Stick am Schlüsselbund schon wieder fast sicherer.

Vor 3 Tage
MrPotatoknishes
MrPotatoknishes

Hab ich glück,dass in dem lightning kabel zu usb(das i phone ladekabel) was ich mal gefunden hab nicht mir so nen fall beschert !

Vor 3 Tage
Master Maker Star
Master Maker Star

Was ich bei USB doof finde ist, wenn man es mehr Mals benutzt hat so verliert es den Speicher auf dem stick. Normalerweise ist es für mich logisch wenn ich etwas auf dem stick verschiebe oder etwas lösche das in den stick Lücken entstehen und die Dateien beschäftigt werden, immer hin liegt es an den 2. Speicher anden ich nicht zugreifen kann. Schade

Vor 3 Tage
Anonym Unbekannter 2
Anonym Unbekannter 2

Unser Fernsehr 50Zoll (Der Fernsehr löst bei HDMI 1920×1080 auf) und der hat mehrere USB-Ports

Vor 3 Tage
Lithium Linux
Lithium Linux

Hey @Simplicissiumus ich finde das Video eigentlich wirklich gut, nur habt ihr maßlos übertrieben und das Thema verfehlt. Ihr tut so als wäre ein gewöhnlicher USB-Stick das Datenleck und ihr stellt es so da, dass ein Hacker(bzw. andere) den Stick nur sehen muss um deine Daten zu haben. Also ist eigentlich hier nur die Unachtsamkeit und die größe ein Problem . Zumindest in 2018 ist ein ungesicherter USB-Stick noch relativ sicher und nur für Firmen ein wirkliches Problem. Cloud ist wirklich nicht immer gut zB. wenn ich ohne gutes Internet große Dateien übertragen will. Also was ich eigentlich sagen will, es ist einfach nur und ich weiß das ihr es besser könnt. Viele Grüße, Lithium

Vor 3 Tage
littleevoliuwu
littleevoliuwu

Das beste was man machen kann, ist sich ein Server besorgen. xd

Vor 3 Tage
Carlos Kestec
Carlos Kestec

Klasse... d.h. nur weil man etwas verlieren "kann", ist es schwachsinn oder wie? was ist, wenn der generalschlüssel verloren geht? kann die firma dann insolvens anmelden?

Vor 3 Tage
Schnorsch Assar
Schnorsch Assar

usb-sticks sind eine geniale erfindung zur datensicherung u. transport! das problem ist nicht der usbstick - sondern dummheit u. weil ein usbdtick nu mal nicht dumm sein kann - ist klar wo das problem liegt - oder etwa nicht? das smartphone ist durchaus bedenklicher als ein usbstick ;)

Vor 4 Tage
Bright Darkness
Bright Darkness

Risiken? Das Interessiert doch in diesem scheiß Land doch niemand mehr solange der Kühlschrank mit Essen und Bier gefüllt ist...

Vor 4 Tage
no name
no name

Wo gibt es diesen usb staubsauger kann mir bitte mal jemand den link schicken oder sagen wo ich suchen kann

Vor 4 Tage
Manuel Martin
Manuel Martin

Das zeigt wiedermal, was für A....löcher wir Menschen eigentlich sind.

Vor 4 Tage
Foster Flinch
Foster Flinch

Deswegen sollten wir Disketten nutzen

Vor 4 Tage
Carstus Kaktus
Carstus Kaktus

so viel gefährliches Halbwissen in nur 7 Minuten ... peinlich

Vor 4 Tage
qinn1996
qinn1996

Das ist aber echt schade um das iranische Atomwaffenprogramm....

Vor 4 Tage
Elite-GermanTV
Elite-GermanTV

Ja genau ich bin ja auch so doof und packe meine persönlichen Daten Fotos wie auch immer auf einen fremden, nicht von mir betriebenen Server damit ab 2025 die Regierung an alles rankommt was etwas über mich Aussagen könnte.... Ihr merkt einfach nicht wie euch das System verarscht mit dieser Cloudscheisse... alles reine Kontrolle;)

Vor 4 Tage
Jake Witzacker
Jake Witzacker

Kommentar für den Algorhytmus

Vor 4 Tage
Yusei 遊星 矢本
Yusei 遊星 矢本

da usb sticks ja unsicher sind sollte ich woll lieber meine 20gb videos in meine cloud hochladen dauert ja auch nur 30 stunden.... Natürlich sollte man bei Gefundenen Sticks Vorsichtig sein ;)

Vor 4 Tage
Milan
Milan

lustige stock-footage^^

Vor 4 Tage
Bachsau
Bachsau

Arschtritt für die Sache mit dem VPN. Ist ja schön, dass die dich sponsern, aber ein VPN schützt erstmal niemandem, zumindest nicht, wenn man es zu einem öffentlichen Betreiber aufbaut, um darüber ins Internet zu gehen. Das Einzige, was man davon hat ist, dass dann ein anderer die Daten mitlesen kann. War es vorher der Internetanbieter, ist es danach der VPN-Betreiber. Hinzu kommen längere Übertragungswege und natürlich auch Zeiten.

Vor 4 Tage
Bachsau
Bachsau

Verschlüsselte USB-Sticks haben genau ein großes Problem: Es gibt bislang keinen Crypto-Container und kein verschlüsselndes Dateisystem, das für den plattformübergreifenden Datenaustausch entwickelt wurde. Bereits dies meisten Dateisysteme können auf anderen Betriebssystemen nur eingeschränkt genutzt werden. Wenn man sie dann noch in einen Crypto-Container packt, ist das völlig ausgeschlossen. BitLocker kann nur von Windows gelesen werden, macOS nutzt CoreStorage und unter Linux hat sich LUKS etabliert. Keines davon lässt sich auf einem anderen Betriebssystem auch nur lesen.

Vor 4 Tage
Marcel Ma
Marcel Ma

Wenn man seinen Kopf einschaltet sind die Gefahren minimal. Wenn man einen USB-Stick findet, sollte man nicht auf die Idee kommen, den gleich in seinen Hauptrechner, oder irgendeinen Rechner, zu stecken. Aber, wenn ich diesen z.B. in ein Raspberry Pi stecke, welches am besten offline ist, kann eigentlich nicht viel passieren. Schadsoftware erwartet kein ARM-Linux und selbst wenn kann man im allerschlimmsten Fall nen 35€ Computer und ne SD-Karte verlieren. So kann man seine Neugier gefahrlos befriedigen :D Aber mal davon ab, mir ist noch nie ein unbekannter USB-Stick über den Weg gelaufen... Und da ich solche Dinger nutze um z.B. meine Musiksammlung im Auto parat zu haben, muss auch nichts verschlüsselt werden.

Vor 4 Tage
mihiguy
mihiguy

Es gibt ja auch "Sicherheitssoftware", die beim Anstecken eines neuen USB-HIDs (Tastatur/Maus/Joystick) erst mal erfordert, dass man das Gerät von einem anderen HID aus bestätigt. Hat mal jemand ausprobiert, ob bzw. wie leicht sich diese (von einem solchen Gerät) umgehen lässt? Z.B. http://www.gdata.de/de-usb-keyboard-guard

Vor 4 Tage
Enja der Let's Player
Enja der Let's Player

Bei uns kleinen Bürger würde es sich nicht lohnen uns zu hacken die würden mehr Geld ausgeben als sie wieder rein bekommen genauso wie Bluetooth eine komplett unsichere Verbindung ist

Vor 5 Tage
ztrerhjzetjn
ztrerhjzetjn

nicht atomwaffen sondern AKW, kleiner aber gemeiner unterschied

Vor 5 Tage
TheCaveWarrior
TheCaveWarrior

Mir ist es vollkommen Wurscht wenn jemand meinen Stick klaut. Der kann sich dann nämlich an meiner 10 seitigen Geschichtshausarbeit erfreuen!!! Der wird ihn mir wieder freiwillig zurückgeben, glaubt mir...

Vor 5 Tage
sheik DE
sheik DE

Ok, NordVPN Promotion Wieso steht nicht Werbung drüber?

Vor 5 Tage
MoVo1999
MoVo1999

USB Ports haben wirklich einige kritische Sicherheitsprobleme. Das große Problem ist aber selbst bei diesen Szenarien leider meistens der Mensch, nicht die Technik. Die Technik kann man meist problemlos patchen, der Mensch ist, was Änderungen angeht, eher träge. Die USB Ports einfach zu streichen halte ich auch für unmöglich, ich merke selbst immer wieder, dass ein USB Port zu wenig ist, obwohl ich alles was ging durch Cloud und Bluetooth abgelöst habe. Übrigens: Das Bild was ihr bei ca 1:31 zeigt sieht nicht wirklich wie ein USB Speicherstick aus. Das ist wohl eher ein U2F Stick (Universal 2nd factor). U2F ist eine Implementierung, die es ermöglicht sich mit Hardware, die man besitzt zu authentifizieren. Frei nach dem Motto "Something you know and something you own" würde das einen Hacker selbst dann abhalten, wenn er das Passwort gestolen hat (Natürlich vorrausgesetzt dass die Implementierung sicher ist). Das hat sich zwar bisher eher im Enterprisebereich durchgesetzt, schwappt aber auch langsam auf private Anbieter über. Google unterstützt zB. die Absicherung durch U2F.

Vor 5 Tage
Lukas Rahmen
Lukas Rahmen

Gefundene Sticks einfach in einen PC ohne private Daten und ohne Netzwerk Zugriff stecken. Z.B. ein RPi oder ein alter Linux PC. Danach einfach die Festplatte/SD Karte Formatieren und alles neu aufspielen.

Vor 5 Tage
tobimori
tobimori

Bei 1:33 nen Yubikey zu zeigen passt ja sehr zur Thematik ;)

Vor 5 Tage
Malaria2345
Malaria2345

MILCH IST GIFT!!!

Vor 5 Tage
xтøммү
xтøммү

Thumbnail erinnert mich an Gospel

Vor 5 Tage
BARNEY ELO - Filmmaking Business, Tipps und mehr
BARNEY ELO - Filmmaking Business, Tipps und mehr

BillyTal3nt4eva 🤘🤘

Vor 5 Tage
BSB Forum
BSB Forum

1:32 ist kein USB Stick, sondern ein 2FA key

Vor 5 Tage
HeySterich
HeySterich

Sehr cooles Video! Wenn ich ehrlich bin habe ich mir nie Gedanken über das Thema gemacht, bis jetzt! Schlimmer sogar, ich habe so gehandelt wie man sich nicht verhalten sollte, ich habe einen gefundenen USB Stick bedenkenlos in meinen Laptop gesteckt und dann noch ein Dokument (Lebenslauf) geöffnet um sehen ob ich informationen finde die helfen den Besitzer des Sticks zu finden und den Stick zurückzugeben. Ab jetzt werde ich vorsichtiger sein und auch meine Eltern auf das Thema aufmerksam machen

Vor 5 Tage
H S
H S

Ich habe den Werbefritze deabonniert.

Vor 5 Tage
abatabat
abatabat

Naja, also man könnte auch den gefundenen USb Stick in ein Linux System stecken und Formatieren... Danach hat man nen USB stick :D ^^

Vor 5 Tage
LukeForPlay
LukeForPlay

ihr seid fans von mr robot oder :D ?

Vor 5 Tage
Simplicissimus
Simplicissimus

ja man :D

Vor 5 Tage
Aaron
Aaron

Mir haben die usbkill Sticks gefehlt :( Aber trotzdem interessant

Vor 5 Tage
Archeodoku
Archeodoku

einfach verschlüsseln lol....

Vor 5 Tage
pssst its me Cybr3
pssst its me Cybr3

ärzte lassen oft ihre patienten im sprechzimmer warten das halte ich für ein größeres sicherheits risiko

Vor 5 Tage
PrivaterSchinken
PrivaterSchinken

Geiles Video 👌🏽 Könnt ihr mal ein Video zu GTL fuel machen und den damit verbunden aufstand der Öl Lobby. Mega spannendes Thema

Vor 5 Tage
Kev Rules
Kev Rules

Ah ok also ist es gefährlich irgendeinen gefundenen USB Stick in sein Gerät zu stecken, aber bei discs nicht oder wie? Genau wie Punkt eins, die Daten sind nicht sicher... das ist doch bei anderen Datenträgern genau das gleiche 🤦‍♂️

Vor 5 Tage
David Mendelsohn
David Mendelsohn

=)

Vor 5 Tage
MRX07
MRX07

Die beste Neuerung wäre, dass man USB Sticks endlich mal so herum einstecken kann wie man will.

Vor 5 Tage
Hubert Huppe
Hubert Huppe

Natürlich denke ich mir schon manchem, wenn ich raus gehe "Oh hey, eine Spritze! Mal ausprobieren was da drin ist und direkt in den Arm stechen!"

Vor 5 Tage
Now OrNever
Now OrNever

Zum Ende des Videos: VPN ist ja schön und gut, nur dass viele Anbieter aus China stammen, was auch wieder bedenklich ist... Also man muss gucken, dass man den richtigen Anbieter hat.

Vor 5 Tage
Frey der zocker
Frey der zocker

Aber eine Sharkoon skiller maus und mechanische tastatur sind ungefährlich oder?

Vor 5 Tage
Flobby
Flobby

Anscheinend studiert ihr etwas das mit Technik zu tun hat.

Vor 5 Tage
Joinity
Joinity

Ziemlich einseitige Berichterstattung. Wo sind eure Lösungsvorschläge? Vllt dazu sagen dass man jeden USB Stick verschlüsseln kann und dass es Antivirus Software gibt die entsprechende keystroke injection Angriffe verhindern?

Vor 5 Tage
vava EXE
vava EXE

Was wollen die den mit meinen minecraft mods?

Vor 5 Tage
Yanni_X
Yanni_X

Ich habe auch mal einen USB stick gefunden, mit den Daten darauf den Besitzer ausfindig gemacht und den Stick zurück gegeben. Eigentlich doof, denn das waren Firmendaten, mit denen ich evtl etwas anfangen hätte können. Darüber hinaus, hätte er auch Schadsoftware enthalten können. Wie würde man sich davor schützen, ohne komplett auf das Untersuchen zu verzichten? Vielleicht braucht ja irgendwer diesen Stick dringend, aber kann man irgendwie den Stick nur an eine VM anschließen bspw? Oder wie würde man sowas machen?

Vor 5 Tage
Be gone
Be gone

Danke dass ihr das PW BillyTal3nt4eva gezeigt habt. Laut haveibeenpowned.com war es noch gut

Vor 6 Tage
Manuel Auditore
Manuel Auditore

Naja, ob meine Daten bei einem Cloudanbieter sicherer sind als auf meinem USB Stick wag ich mal zu bezweifeln. Guter Zusatz zum Video wäre vielleicht *Warum man sein WLAN ausschalten sollte* mit dem WiFi Pineapple, um den ganzen Katalog von den Hak5 Produkten zu präsentieren ;)

Vor 6 Tage
Flashdog
Flashdog

das internet ist neuland

Vor 6 Tage
Suuhls
Suuhls

Als Elektroniker in einem IT Unternehmen das viel mit Privatkunden zutun hat kann ich sagen dass dies nie funktionieren wird, die Leute sind buchstäblich zu doof um geradeaus zu laufen und es ist unfassbar erschreckend zu sehen wie wenig Ahnung der Durchschnittsidiot von Technik hat. Von Kunden die einfach irgendwelche Netzteile aus unserer hauseigenen Netzteilbox in ihr Laptop stecken nur weil "es passt doch" bis hin zu Leuten die 2 mal im Monat kommen weil sie sich Kryptotrojaner auf dubiosen Websiten eingefangen haben, die Leute begreifen es nicht.

Vor 6 Tage
Zynlor Lawliet
Zynlor Lawliet

Macbook hat nur usb??

Vor 6 Tage
thebluesman
thebluesman

Man sollte vllt hinzufügen, daß alle diese Gefahren nur unter Windows funktionieren. Ein richtiges Betriebssystem ist so nicht angreifbar.

Vor 6 Tage
Angela Dorothea Merkel
Angela Dorothea Merkel

Mit Schaumstoff zu sprühen? Wie geht das denn? Und was bitte sprühen sie zu? Den USB PORT? Danach kann man den Laptop auch direkt in den Mülleimer schmeißen. Oder wird etwa der Usb Stick zu gesprüht? Währe voll auch unsinn, da man stick auch einfach aufmachen kann...

Vor 6 Tage
Angela Dorothea Merkel
Angela Dorothea Merkel

Naja... USB sticks sind ehh alt. Wer benutzt noch USB Sticks in Zeiten vom Internet. Hab noch nie gehört, dass einer nen USB einfach von der Straße aufhebt und sich denkt, „joa den Steck ich jetzt mal rein“ . Selbst wenn sind sie selbst Schuld.

Vor 6 Tage
Hans Ayran
Hans Ayran

Deshalb stecke ich gefundene Sticks erstmal in die PC's meiner Schule um zu gucken ob etwas gefährliches drauf ist.

Vor 6 Tage
Marian Müller
Marian Müller

Ich nutze deswegen bei gebrauchten Festplatten Boot and Nuke

Vor 6 Tage
Sebastian Müller
Sebastian Müller

Das Problem liegt doch dabei nicht an USB-Sticks, sondern an den Leuten, die zu unfähig sind, das sicher zu benutzen! Außerdem hat das nichts mit USB-Sticks zu tun, sondern mit JEDEM Speichermedium...

Vor 6 Tage
jeff steichen
jeff steichen

Oder Linux👍

Vor 6 Tage
Ralf Boltshauser
Ralf Boltshauser

Cooles Video jedoch gibt es einen Unterschied zwischen Hacker und Cracker 👍🏻

Vor 6 Tage
Endlich Aufgewacht
Endlich Aufgewacht

Das Video hat mir ganz gut gefallen - Allerdings nur bis zum Tipp mit der Cloud. Leute, wer heute noch der Meinung ist, dass es so etwas wir geschützt/verschlüsselt/oder sicher gibt dem kann man nicht mehr helfen. Auch wenn es möglicherweise für die wenigsten Leute HEUTE keine Konsequenzen hat wenn ihre Daten irgendwo landen, wer kann das für die Zukunft garantieren? Es ist durchaus nicht unmöglich dass die Fähigheit folgerichtig und selbstständig zu denken eine Person bereits in einem möglichen totalitären System als Sicherheitsrisiko Brandmarkt. Wäre doch ziemlich uncool, wenn man in sagen wir mal 15 Jahren, nachts von der Sicherheit einkassiert wird und in irgendeinen Gulag gesperrt wird und das nur weil irgendein Beamter eine KI daruf angesetzt hat nach möglichen Abweichlern zu suchen? Klar, das ist weit hergeholt. Aber die Speicherung ALLER erreichbaren Daten ist eine Tatsache. Was mich zu der Frage bringt WOZU? Also, meine unqualifizierte Meinung ist dass es heute die Persönlichkeitsstörung Paranoia nicht mehr gibt. Diese Menschen sind heute Realisten. Willkommen in unserer schönen Neuen Welt. Seid ein wenig vorsichtig und überlebt!

Vor 6 Tage
Schwellek
Schwellek

Mr Robot lässt grüßen 😊

Vor 6 Tage
F Sams
F Sams

Ein USB mit passwort ist nicht gerade viel sicherer

Vor 6 Tage
Dranu
Dranu

Stimmt. Clouds sind ja viel Sicherer... Kommt echt jetzt? Wenn die Server ein mal gehackt werden, sind meistens die eigenen Daten auch weg.

Vor 6 Tage
Ryrze
Ryrze

Du hättest noch USB- Killer ansprechen können 😂

Vor 6 Tage
Dirk Kuhlmann
Dirk Kuhlmann

Clickbaiting und Panikmache. Daumen runter.Mit Nord VPN habe ich schlechtere Erfahrung gemacht als mit sämtlichen USB Stick's die ich besitze.

Vor 6 Tage
Obi-Wan Kenobi
Obi-Wan Kenobi

Windscribe VPN ist geiler

Vor 6 Tage
Stefan Schäfer
Stefan Schäfer

Sowas ist bereits länger bekannt. Ich arbeite als Fachinformariker bei einem großen mittelständischen Unternehmen. Wir haben bereits seit Jahren die externen USB-Ports für Datenübertragung gesperrt. Sollte man trotzdem Daten von einem externen Datenträger benötigen, so wird dieser erst mal über einen Server in das Firmennetz eingespielt. Dabei wird der Stick erst mal komplett auf Viren geprüft. Dannach wird lediglich die Datei kopiert.

Vor 6 Tage
someonesomewhere
someonesomewhere

Normalerweise sind USB Sticks von Firmen Verschlüsselt jnd Passwort geschützt. Bei uns Funktionieren nur solche Sticks der Firma alle andere können nicht mal gelesen werden weil sie gesperrt sind.

Vor 6 Tage
agressives_SmeabDG
agressives_SmeabDG

BB8 am Anfang 🤣

Vor 6 Tage
Tin foil hats are the new black
Tin foil hats are the new black

#digitalhygiene

Vor 6 Tage
Mi chi
Mi chi

Das Video kommt eventuell 12 Jahre zu spät. Wer benutzt heute noch USB Sticks? Und mal ganz im Ernst. Wenn ich einen vervierten USB Stick finde und in meinen Rechner stecke wird mit 99%iger Wahrscheinlichkeit der Virenscanner kurz meckern und weiter geht's. Die Wahrscheinlichkeit dass dir so etwas passiert und du richtige Probleme bekommst ist viel viel viel geringer als die Wahrscheinlichkeit dass du einen Virus über das Internet bekommst.

Vor 6 Tage
Fabian Reusch
Fabian Reusch

Was sind denn das für "Cafés" in die ihr so geht in Amsterdam? 😏😏😂

Vor 6 Tage
Opa Heisenberg
Opa Heisenberg

Wer kennt noch die Iomega Bernoulli Disk oder Jaz Laufwerke?

Vor 6 Tage
Jona Winkel
Jona Winkel

Also ich hab jetzt nicht die krassesten IT Skills, aber trifft dass dann nicht auf jeglichen Port zu, der Daten übertragen kann?

Vor 6 Tage
Azardes
Azardes

Der Vergleich mit der Spritze ist Gold 😂🤘

Vor 6 Tage
Dennis Lehmann
Dennis Lehmann

Ich will diesen staubsauger haben...

Vor 6 Tage
LNTC
LNTC

Mega gut wie immer!

Vor 6 Tage
Felix Tiemann
Felix Tiemann

Haha super, in der sicheren Cloud... ja ne is klar oder?!

Vor 6 Tage

Nächstes Video