AfD-Lehrer-Pranger ist illegal! RA Solmecke hilft! | Rechtsanwalt Christian Solmecke


  • Am Vor 28 Tage

    Kanzlei WBSKanzlei WBS

    Dauer: 15:55

    Die AfD hat in den vergangenen Wochen mehrere Prangerportale gestartet, auf denen Schüler AfD-kritische Aussagen ihrer Lehrer melden sollen. Solche Denunziations-Portale erinnern nicht nur an die dunkelsten Zeiten deutscher Geschichte, sondern sind darüber hinaus auch rechtswidrig. Zeit, dass etwas gegen sie unternommen wird.
    Bist du als Lehrer betroffen? 10 Lehrern bietet Herr Rechtsanwalt Christian Solmecke LL.M. eine kostenlose außergerichtliche Beratung!
    Meldet euch bei uns unter:
    Telefonnummer: 0221 / 400 67 550
    E-Mail: info@wbs-law.de
    Hier der Link zu unserem ausführlichen Artikel:
    www.wbs-law.de/personlichkeitsrecht/afd-prangerportale-gegen-lehrer-sind-rechtswidrig-78586/
    Das Thema des morgigen Videos:
    Black Friday am 22.11. - Vorsicht, Abmahnungen drohen!
    Rechtsanwalt Christian Solmecke
    Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
    Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
    Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    soundcloud.com/kanzleiwbs
    itunes.apple.com/de/podcast/kanzlei-wbs/id1001147042?mt=2
    twitter.com/solmecke
    instagram.com/kanzlei_wbs/
    facebook.com/die.aufklaerer
    Hotline: 0221 / 400 67 550
    E-Mail: info@wbs-law.de

    Recht  Anwalt  Gesetz  Kanzlei  Jura  juristisch  rechtlich  WBS  Wilde  Beuger  Solmecke  afd  alternative  alternative für deutschland  neutraler unterricht  lehrer  lehrer afd  lehrer pranger  lehrerpranger  lehrer am pranger  afd lehrer melden  meldeplattform  meldeplattform lehrer afd  

Kanzlei WBS
Kanzlei WBS

Aufgrund eines Fehlers in der Verarbeitung hier nun noch einmal das Video in voller Qualität.

Vor 28 Tage
Guckys Channel
Guckys Channel

Ein Fehler? Das ganze Video ist der Fehler.

Vor 11 Stunden
1XXGamerXX1
1XXGamerXX1

+Kanzlei WBS doch die AFD 😂

Vor 13 Tage
useBrain
useBrain

@Kanzlei WBS Ich spreche Ihnen die Freiheit sich für oder gegen ein Mandat zu entscheiden nicht ab. Ich unterstelle Ihnen aber aufgrund Ihrer Entscheidung eine Doppelmoral, die Sie hier nicht abstreiten bzw. abstreiten können.

Vor 21 Tag
useBrain
useBrain

@MSRE Eine Feststellung und kein Argument bzw Strohmann. Linke vertreten ist besser fürs Image. Das ist ein Fakt. Schau dir Anwälte an, die kritisiert werden, wenn sie rassistisch motivierte Straftäter vertreten.

Vor 21 Tag
ThePhase19
ThePhase19

​+Thor German Der läuft schon seit 1920: Nicolaus Coudenhov-Kallergi. -> Merkel kassiert 2010 den Coudenhov-Kallergipreis?! Holla! Ein Schelm ist's, wer Böses denkt!

Vor 23 Tage
Sparkle Cat
Sparkle Cat

Also unser Lehrer hat um der Sache mit diesen AFD-Lehrer-melde-Plattformen prinzipiell aus dem Weg zu gehen so ein links(-liberal)-rechts(-konservativ)-Spektrum an die Tafel gemalt (ich bin da etwas zu spät gekommen, deswegen habe nicht mitbekommen, wie es dazu kam, aber es wirkte auf mich so, als ob es seine Reaktion auf eine Frage, eines Schülers war), hat da alle wichtigeren Parteien eingezeichnet und hat an den Seiten so Linien gemacht, wo es zum Radikalen geht. Da ist auf der linken Seite die Linke ein kleines Bisschen über die Linie gekommen und auf der rechten Seite die AFD ein Bisschen mehr (aber alle Parteien so als Flächen, die einen Teil des Spektrums einnehmen, möglichst den Parteien entsprechend, halt) und dann hat er gesagt, dass er uns empfiehlt, Parteien innerhalb dieser äußeren Linien zu wählen und keine da draußen. Ich glaube, das hat er echt wegen diesen Plattformen gemacht, der hatte das nämlich irgendwann mal erwähnt. Von uns hätte das aber sowieso niemand gemacht, nehme ich mal sehr stark an

Vor 11 Stunden
Sparkle Cat
Sparkle Cat

Hallo ich bin Christian Solmecke und heute bin ich anonym

Vor 11 Stunden
Bobby Fisher
Bobby Fisher

ok jede sachlichkeit geht flöten, reiner populismus. daumen runter und de-abo

Vor 12 Stunden
Megafailer
Megafailer

Bei mir an der Schule, haben sich die Lehrer gedacht, jo juckt uns nicht wir zeigen uns alle auf so einem Portal an.

Vor 14 Stunden
Anna Malyutina
Anna Malyutina

Lehrer sollen durchaus ihre eigene Meinung auessern, dummerweise war es meinerzeit so, dass man als Schueler gerade bei politischen Themen hinterher ne schlechte Note hatte, wenn man eine andere Meinung vertrat. Ich halte das fuer gefaehrlich. Meinerzeit gab es noch gar keine AFD. Ich weiss noch, als wir in der 11 Klasse darueber diskutieren sollten, dass ALLE Gefaengnisinsassen in Deutschland niedertraechtige Boesewichte seien, unterhalb der moralischen Entwicklungsstufe eines Babys. Justizirrtum gaebe es in BRD nicht. Sehr diskriminierend fuer das spaetere Leben der Inhaftierten. Spaetestens seit Marcel von der Hanfbar im Knast gelandet ist, sollte klar sein, was das fuer ein Schrott war. Danke fuer den Hinweis, dass es fuer aufgezwungene Meinungen auch parteilose Meldeportale gibt. :) Das ist wichtig. http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/MORALISCHEENTWICKLUNG/KohlbergTabelle.shtml

Vor 17 Stunden
Fabian Montana
Fabian Montana

wie konnte man diese Partei überhaupt zulassen die verstoßen doch massiv gegen das Grundgesetz und das sogar öffentlich

Vor Tag
Bolbox
Bolbox

unfassbar... Völlig ok die afd nicht zu mögen, gibt viele argumente die gegen sie sprechen, aber bei dem online-pranger ging es in erster linie darum das Politische Meinungen von lehrern nicht an kinder weitergegeben werden sollen. Vielleicht bin ich da alleine, aber zu meiner Schulzeit haben wir über politik an sich gesprochen und wofür welche partei steht... ich hätte es sehr befremdlich gefunden wenn mir meine Lehrerin damals einfach gesagt hätte welche parteien “gut“ sind und welche nicht...

Vor 2 Tage
John Doe
John Doe

Gott man Die AFD muss weg ... kann man da nicht endlich mal ein Parteiverbot durchdrücken!

Vor 3 Tage
donk aberg
donk aberg

Peinlich Hr. Solmecke. Dieses Thema ist bei weitem zu Groß für so ein kurzes Video ohne wirklich das ganze Spektrum abzudecken, insofern ist Ihre Positionierung zwar berechtigt, jedoch nicht sehr aussagekräftig. Die Aussage das in Deutschland alles in Ordnung ist grenzt fast an Polemie. Das Vorgehen dieser Partei ist keines Wegs zu dulden und gehört geahndet, jedoch sind die Positionierungen sämtlicher Lehrkräfte/Lehrmittelbereitsteller (anm. Am.Stiftung) bei weitem mehr als grenzwertig. Nun zum Resumee, leider werden solche Nullfaktordebatten zu oft in meinem Nachbarland Deutschland geführt ohne die wirklichen Probleme in Angriff zu nehmen, welche solchen Debatten zuvor gehen. Leider ein Disslike.

Vor 4 Tage
scheissewerfer
scheissewerfer

Zu sagen dass jegliche Kritik an der AfD gemeldet werden soll ist bescheuert, aber es ist leider so, dass gerade Lehrer ihre Position ausnutzen um die AfD zu diffamieren und gegen diese zu hetzen. Ich bin selbst noch Schüler und bekomme das immer wieder mit.

Vor 4 Tage
Anonym 1
Anonym 1

Das ist ja das beste am Unterricht. Hat mit Diffamierung auch nichts zu tun, die AfD ist faktisch einfach scheiße und gefährlich.

Vor 3 Tage
HaKaN KiReZ
HaKaN KiReZ

Ja ja sehr informativ. Drei Monate später: Amadeu Antonio Stiftung veröffentlicht Lehrerpranger für AfD nahe Lehrer. Keine Antwort von Herrn Solmeke?

Vor 5 Tage
GermanKampfKraut
GermanKampfKraut

Die AfD hat nicht gesagt: Meldet Lehrer die nicht Positiv über die AfD reden sondern: Meldet Lehrer die ihrer GOTT VERDAMMTEN Neutralitätspflicht nicht nachkommen. Und das ist Gut so das diese gemeldet werden.

Vor 5 Tage
IljaHordist
IljaHordist

Trotzdem ist eine politische Partei da die falsche Anlaufstelle. Mal ganz davon abgesehen, dass es ebenfalls eine ziemliche politische Beeinflussung der Schüler ist, wenn eine Partei an die Schüler herantritt und sagt: Meldet uns Lehrer, die nicht neutral sind...

Vor 43 Minuten
feared flash
feared flash

Das ,,Zentrum fürm politische Schönheit'' hat doch ebenfalls einen solchen Pranger errichtet. Warum gab es darüber kein Video? Achja, die sind links.

Vor 5 Tage
Metal is forever
Metal is forever

Es ist kein Pranger! Ein Pranger ist per Definition öffentlich. Wo ist diese öffentliche Webseite? Nur noch AfD!

Vor 5 Tage
Delkor
Delkor

Whataboutism - die Zuflucht der Scheinheiligen. Wenn immer nur gegen eine Seite geschossen wird (allgemein gesagt, nicht bzgl. WBS), dann verliert man seine Glaubwürdigkeit. Free Speech for Me -- but Not for Thee

Vor 7 Tage
Sascha vloggt
Sascha vloggt

Die AfD wird genauso schnell wieder von der Bildfläche verschwinden, wie vor einiger Zeit die Piratenpartei Deutschland. (Naja - man wird ja darauf hoffen dürfen. :-) )

Vor 8 Tage
German TNT Crafter
German TNT Crafter

Warum schaltet ihre Kanzlei bei diesen Youtube Videos keine Werbung ?

Vor 9 Tage
Aliya Al-Anane/Plech
Aliya Al-Anane/Plech

Wuhu wieder so ein "AfD ist das Böse Video" echt schlecht sich so mit einer Partei zu beschäftigen. Und das betrifft jede Partei. Egal o CDU; Linke oder eben die AFD. Da fährt man mit der Bvg wohin und sieht neben dem essen-verboten Schild auch ein AFD verboten schild. Das ist so kontraproduktiv

Vor 9 Tage
Heipit
Heipit

PS beschwerte Aufsicht macht nix weil selbst gebunden sind mit Politik.

Vor 9 Tage
Heipit
Heipit

Ich schaue öfter dise Chanel aber es is nicht richtig wenn leger Schüler beeinflussen und reden wie schlecht aft ist.

Vor 9 Tage
Peter Rachow
Peter Rachow

Herr Solmecke, übernehmen Sie! http://www.sueddeutsche.de/kultur/zentrum-politische-schoenheit-chemnitz-1.4237167 Zitat: "Das Aktionskünstler-Kollektiv Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) hat auf einer Pressekonferenz sein neustes Projekt vorgestellt: soko-chemnitz.de. Auf dieser Webseite ruft das ZPS zur Denunziation derjenigen auf, die sich Ende August an den Ausschreitungen in Chemnitz beteiligten."

Vor 10 Tage
Thomas Müthing
Thomas Müthing

1120 Dislikes = 1120 Nazis.

Vor 10 Tage
Eine Stimme aus dem Norden
Eine Stimme aus dem Norden

http://soko-chemnitz.de/nazi/007/

Vor 10 Tage
IljaHordist
IljaHordist

+Eine Stimme aus dem Norden Ähm - was genau hat deiner Ansicht nach das ZPS mit der Regierung zu tun?

Vor 41 Minute
Eine Stimme aus dem Norden
Eine Stimme aus dem Norden

Ist das die Gute Version davon ?? Machst du auch etwas dagegen,also ich meine,vertrittst du auch die Opfer,dieser Aktion oder hast auch du dich vor den Politkarren spannen lassen ?? Geht´s dir nur um die AFD ? Das ist im übrigen,der zweite Schildbürgerpolitsstreich der ReGIERenden ! ICh bin sehr gespannt,ob du dazu auch etwas machst....Aber,ich muss leider,dank meiner Erfahrungen davon ausgehen,das es auch dir nur um die Politische Korrektheit geht und du einer von denen bist,die bei Hitler weggeschaut hätten,genauso wie es heute auch ist,so leben zu viele Menschen den feuchten Traum der Stasi....und Unterstützen so,die Antidemokraten,die dabei sind,eine Diktatur aufzubauen ;-)

Vor 10 Tage
Boneslicer XXX
Boneslicer XXX

Eines sollte doch wohl jedem klar sein, der hier seinen linken Rotz ablässt. AfD Wähler und Sympathisanten zu denunzieren haben die Linken, der Staatsapparat, die Behörden, Konzerne, etc. angefangen. Siehe AfD Wähler bei der Polizei (entlassen), AfD Wähler bei der Bundeswehr (entlassen), AfD Wähler und Schullehrer (entlassen), AfD wähler dürfen nicht bei AWO arbeiten, Evangelischer Pfarrer AfD nah (entlassen) und natürlich das NetzDG. An was erinnert das wohl? ..... "Kauft nicht bei Juden". Links ist das neue Rechts und ihr begreift es nicht mal! Bin gespannt, wann die Linken und der ganze Staatsapparat, Umerziehungslager einrichten.

Vor 11 Tage
Trooper Music
Trooper Music

Definitiv ist dieses Verpetzen und Melden der falsche Weg, dennoch finde ich dass die politische Meinung des Lehrers im Unterricht nichts zu suchen hat

Vor 11 Tage
Boneslicer XXX
Boneslicer XXX

Wurde nicht gerade das Denunziantentum, in Form des NetzDG wieder eingeführt? Seit dem kann jeder, der sich negativ über andere auslässt, gemeldet werden und schon wird er Mundtot gemacht. Das ist ja das neue Hobby, der Linken. Wie wär es damit mal die an den Pranger zu stellen, wo es gerechtfertigt ist. Mörder, Vergewaltiger, Pädophile etc. Bei solchen Leuten, sollte man doch allen Bescheid geben, wo sie wohnen, um unsere Kinder zu schützen. Ach ja, die Grünen wollen ja Pädophilie legalisieren. Kein Wunder dass das dann kein Thema ist. Zum dem Thema der AfD und Prangerportale. Auf der anderen Seite, werden Broschüren raus gegeben, wo der Umgang mit sogenannten Nazi-Eltern propagandiert wird. Schule hat sachlich, werteneutral und vor allem faktisch korrekt zu lehren. Leider ist es so, dass in deutschen Schulen Meinungsmanipulation (Gehirnwäsche), praktiziert wird. Es kann und darf in einer Demokratie nicht sein, dass eine Linke Einstellung propagiert wird (schon gar nicht in der Schule) und eine Rechte an den Pranger gestellt wird. Und sich dann drüber aufregen, dass der Spieß umgedreht wird. Man darf nicht so tun, als hätten die Linken keine Leichen im Keller, siehe 30 Jahre RAF, die Antifa, etc.. Wenn meine Kinder in der Schule mit sowas konfrontiert werden, oder mir die Lehrer einen erzählen wollen, wie ich zu ticken habe. Ich würde meine Kinder sofort von der Schule nehmen. Kein Mensch auf dieser Welt hat mir zu sagen, wie ich zu denken habe und meine Kinder erziehe ich, nicht die Lehrer. Die sollen meinen Kindern Lesen, Schreiben und Rechnen beibringen. Aber im Zweifelsfall kann ich meine Kinder auch selber Unterrichten, dann lernen sie wenigstens die Wahrheit und keinen politisch-korrekten Schwachsinn. Und Lesen, Schreiben und Rechnen, kann ich ihnen auch beibringen, dafür braucht es keine Schule. Und würde man mir vom Staat an Karren pissen wollen, würde ich meine Kinder nehmen ins Auto setzen und in ein anderes Land fahren, wo ich Ruhe vor diesem Staatsterror und seinen gehirngewaschenen Untertanen habe. Zum Glück gibt es davon viele in Europa.

Vor 11 Tage
Jakobaxx x
Jakobaxx x

Ehre

Vor 12 Tage
max liebermann
max liebermann

Natürlich sagt er nicht welche Punkte des Grundgesetzes von der AFD kritisiert werden und warum. Den dies würde die Aussage Entschärfen und dies ist hier nicht gewollt. Man will die AFD hier in einem bestimmten Licht darstellen.

Vor 13 Tage
1XXGamerXX1
1XXGamerXX1

AFD ist Hitler 2 genau so ga....😂

Vor 13 Tage
Schrei Leise
Schrei Leise

Sehr gutes Video, sehr gute Aufklärung, vielen Dank.

Vor 14 Tage
Ragnar Lodbrok
Ragnar Lodbrok

Ist doch schön , wenn der Lehrer den Schülern ins Hirn hämmern will , dass die Afd schlecht ist.. Wenn ein Lehrer linksorientiert ist , muss er nicht zwanghaft den Schülern SEINE Meinung ins Hirn prügeln...Jeder soll sich selbst ein Bild machen , ohne diese selbsternannten Politkommissare / Lehrer..

Vor 14 Tage
C. Keller
C. Keller

Alle beschweren sich über die „unfaire" Doppelmoral, aber was sie nicht sehen, ist dass die AfD keine Zukunft in Deutschland haben kann, wenn sie weiterhin versucht zu zensieren und unsere Demokratie zu untergraben und deshalb auch nicht die gleichen Ansprüche, wie ein/e Lehrer/in, die/der schlicht und einfach seinen Job macht, erheben kann.

Vor 14 Tage
Ok. Cool.
Ok. Cool.

Meine Lehrer haben mir Weltoffenheit gelehrt, beigebracht das wir alle stolz sein können auf das was wir sind, uns dazu gebracht alles erreichen zu können was wir wollen und so sein dürfen wie wir wollen. Weshalb sollte ich sie an den Pranger stellen? Dafür das sie uns nicht beigebracht haben andere Menschen zu diskriminieren, aus zu Grenzen und an den Pranger zu stellen? Ich zeige Hass und Unterdrückung anderer ganz klar die kalte Schulter!

Vor 15 Tage
Finno
Finno

Die meldeportale haben doch nichts mit Fraktionsarbeit zutun 😂

Vor 15 Tage
Robinius Aurelius
Robinius Aurelius

Wenn mich ein Mensch anhustet, muss ich wissen, ist er AfD Wähler oder nicht. (vgl. Andreas.Winhart, LTW 2018)

Vor 15 Tage
KSK_Nico
KSK_Nico

Das hört sich wieder so an, als wenn es verwerflich wäre rechtsradikal zu sein. Könnte das einmal klargestellt werden?

Vor 15 Tage
IljaHordist
IljaHordist

Ja. Klarstellung: Es ist verwerflich, rechtsradikal zu sein.

Vor 39 Minuten
Geld verdienen im internet
Geld verdienen im internet

Wir sollten endlich uns das Recht herausnehmen wie unsere Politiker sich auch das Recht herausnehmen das Deutschland ihnen gehört sollten wir das Recht haben solche Leute halbtot zuschlagen diese Idioten müssen da oben endlich weg

Vor 16 Tage
Kaiser Aventus
Kaiser Aventus

Ich bin so und so und bin heute mal Anonym ... o.O ahhh ja so funktioniert das Mr. Inkognito xD

Vor 16 Tage
steffen holzmann
steffen holzmann

ist das nicht hate speech, was du dort betreibst? spendenaff#äre, welche partei ahtte bis dato die wenigsten illegalen spenden? nicht nur die hälfte erzählen mien jung

Vor 17 Tage
steffen holzmann
steffen holzmann

doppelmoralist solmecke im wessen auftrag=???????

Vor 17 Tage
steffen holzmann
steffen holzmann

hab ich es mir doch gedacht, dass du für indoktrenierung unserer kinder bist. sowas riech ich hundert meter gegen den wind. du laberst etwas von rechtstaatlichkeit und sagst nichts dagegen, dass die kinder ,obwohl es verboten ist, indoktriniert werden. peinlich, abo deaboniert

Vor 17 Tage
Don Denito
Don Denito

Ehrenmann!

Vor 17 Tage
Khalid Yt
Khalid Yt

Tolle Aktion 👍🏼

Vor 18 Tage
RealMiningTurtle
RealMiningTurtle

Ehre

Vor 18 Tage
anonym psoidonym
anonym psoidonym

Ehrenkanzelei

Vor 19 Tage
Aleggz Anders
Aleggz Anders

der Bullshit mit der Rechtskeule.... und das in nem Rechtsstaat mit Rechtssystem wo auch Rechte verletzt werden, is das nicht rechtswidrig? ^^

Vor 20 Tage
Commander 21
Commander 21

Lasst die braunen Demokratievergifter doch machen, wenn ich nichts zu tun habe, melde ich einfach Blödsinn was das Zeug hält.. (PS: Wenn jmd wieder einen Bot schalten kann, der die Seiten crasht, soll das doch vllt machen..) Denn die AfD will damit nur berechtigte Kritik verhindern, die anhand diverser Wortlaute auch offen ausgesprochen gehört, denn wer sich in vollem Umfang mit der AfD beschäftigt und halbwegs klar denken kann, der wählt sie dann nicht mehr..

Vor 20 Tage
Gerald Haller
Gerald Haller

Wenn ich so ann meine Schulzeit denke da hatte ich /wir einige Lehrer die ihre Politischen ansichten immer auf ihrer Zunge trugen und es auch in jeder Situation sichtbar war und ich sage na und hat keinem Geschadet ganz im Gegenteil es hat mich und meine Klassenkammeraden zum nachdenken angeregt und heute würde ich glatt sagen das haben die auch so gewollt aber wir wären niemals auf die idee gekommen den/die Lehrer anzuschwärzen wenn es uns nicht gepasst hat was die von sich gegeben haben gab es reichlich debatten im Unterricht mit dem entsprechenden Lehrer aber nie mit anderen so nach dem Motto ich weiss was .... Zum Glück gab es die AfD zu dieser Zeit nicht gab im wesentlichen nur vier Partein, Ich kann die AfD nicht leiden weil sie ständig so furchtbare aktionen machen und entsprechende Ansichten die so garnicht in die Zeit passen vertreten! Mich würde brennent interesieren wie es in dieser Sache weitergeht und wie die AfD da eventuell vor Gericht verliert villeicht traut sich ein Lehrer ja mit seinem Fall vor die Kamera. Wenn nicht kann ich es auch verstehen wobei ein schritt nach vorne nicht verkehrt ist denke ich einfach mal Kante zeigen, und nicht feige anscheissen und sich im Internet verstecken wie die feige AfD Top Aktion von ihnen Herr Solmecke

Vor 20 Tage
Eva Maria
Eva Maria

Sollte Schule nicht ein Ort der neutralen Wissenvermittlung sein, um mündige Erwachsene heranzuziehen, die in der Lage sind, sich ihre eigenen Meinungen zu bilden? Die allgegenwärtige Hetze gegen die AfD scheint eher zu Reaktanz zu führen. Gibt es nicht gute Gründe für die Gewaltenteilung und die angeblich blinde Justitia? Wäre es nicht ein sinnvoll politische (relgigiöse und persönliche) Meinungen außen vor zu lassen, wenn es um Wissen und Informationen geht? Ich erlebe seit Monaten eine extrem einseitige Berichterstattung, wenn es um Flüchtlinge und die AfD geht. Ich bin schockiert darüber, dass es offensichtlich derart politisch an Schulen zugeht. Während meiner Schulzeit wäre kein Lehrer auf die Idee gekommen, uns politisch zu beeinflussen. Die andere Frage ist, was passiert mit Lehrern, die der AfD angehören? Gibt es noch weitere politisch motivierte "Prangerportale"? Auf der anderen Seite bin ich aber auch von Ihnen/Ihrem Kanal enttäuscht, da ich in Eindruck habe, Sie würden bei Rechtswidrigkeiten oder Straftaten gegenüber AfD'lern dies nicht neutral behandeln. Ich finde Ihren Kanal sehr wichtig in Bezug auf juristische Fragen; Sie erreichen viele Menschen - auch viele junge - da würde ich mir Neutralität wünschen.

Vor 21 Tag
Etherion
Etherion

Naja, auf der einen Seite darf es natürlich keinen Pranger geben, da bin ich auf Ihrer Seite. Aber dass Sie das Grundproblem der politischen Hetze und Einflussnahme durch Lehrer in Schulen herunterspielen, finde ich auch nicht in Ordnung. Denn genau das ist ganz real und das sogar schon seit IMMER, auch BEVOR es die AfD gab. Gerade bei den Politik- und Geschichtslehrern sind die größten, verfahrenen Hetzer zu finden, die Menschen mit anderer Meinung in diesen Fällen aufs übelste runtermachen, diese bloßstellen und versuchen diese Leute lächerlich zu machen und am Ende werden diese Leute natürlich auch in der Bewertung und der Unterrichtsmitarbeit durch den Lehrer massiv benachteiligt und behindert. Und das selbst, wenn die Person Argumente hat und der Lehrer nichtmal im Ansatz welche. Und genau in diesem Punkt sehe ich Ihre Meinung kritisch, Herr Solmecke, denn die Lehrer tun EXAKT das gleiche, was Sie von der AfD als "so abstoßend und abscheulich" ansehen! Und sorry, aber Ihre Pseudobehauptung "man kann ja eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Lehrer machen", die als Argument dienen soll, ist lächerlich. Eine Dienstaufsichtsbeschwerde hat NOCH NIE in irgendeiner Realität irgendetwas bewirkt! Da ist GAR NICHTS geregelt, vor allem, weil es den Schülern VERBOTEN ist, Beweise anzufertigen! Und nein, ich bin kein AfD-Wähler, sondern eher für Kleinparteien (z.B. Freie Wähler, FDP oder bei Stadtratswahlen auch mal die SPD, halt immer mal was anderes).

Vor 22 Tage
Kadnick
Kadnick

DSGVO trifft nicht auf den parlamentarischen Bereich zu? Geheimdienste incoming 😁

Vor 22 Tage
Geopolitische Forschung
Geopolitische Forschung

Apropos Pranger, wie kann man diesen Mobber veranlassen diesen Hetzartikel abzuschalten, weil er auf seiner WordPress Seite kein Impressum hat? 😎 http://kosmologelei.wordpress.com/2015/10/17/koennten-zusammenpassen/

Vor 22 Tage
NuntiusLegis
NuntiusLegis

Danke. Ich stimme zu, dass die AfD verfassungswidrige Inhalte vertritt, deshalb wäre eine ideale Ergänzung eine Darlegung, warum die AfD verboten werden müsste. Was mir auf Anhieb einfällt: • Kriegsflüchtlinge sollen gemäß Äußerungen der Parteiführung im Winter an der Grenze erfrieren; es soll auf sie geschossen werden - auf Nachfrage gemäß der stellvertretenden Vorsitzenden auch auf Kinder. • Eine zunehmende Zahl an Volksverhetzern unter den Abgeordneten und in der Parteihierarchie. • Einer Politikerin deutscher Staatsbürgerschaft mit türkischen Wurzeln solle in der Provinz die "deutsche Kultur" demonstriert werden, wonach man sie "in Anatolien entsorgen" könne. • Man solle stolz sein auf Hitlers Wehrmacht. • Weltkrieg und Holocaust seien ein Fliegenschiss. • Führung schwarzer Listen mit Namen von Meinungsgegnern; sogar Schüler werden aufgerufen, Lehrer zu denunzieren. • Man marschiert auf der Straße Seite an Seite mit bekannten Neonazis.

Vor 22 Tage
Leon Jakobs
Leon Jakobs

Ich mache im Anfang 2019 mein Abi und wir haben hier auch ein Riesen Problem mit Lehrern die sich im Unterricht sich in Unterricht gegen die afd aussprechen und sogar wirklich wütend werden wenn ein Schüler sagt dass er die afd gut findet. Sowas sollte meiner Meinung nach schon aus dem Unterricht entfernt werden. Ich finde es nicht schlimm wenn ein Lehrer sagt wie er politisch steht , aber den Unterricht teilweise auf Basis der eigenen politischen Überzeugungen aufzubauen geht nicht in Ordnung.

Vor 22 Tage
Benjamin Appelt
Benjamin Appelt

Mal eine frage welches Recht verbeitet es euch anwälten Kostenfrei vor Gericht tätig zu werden und ginge eventuell auch Rabatte ? Also dass ichr sagt bis zu der und der Grenze gehe ich runter und Rabatiere einfach mein Angebot wenn es mir eine Herzenangelegenheit ist ?

Vor 22 Tage
harry flakers
harry flakers

Respect to you Sir!

Vor 22 Tage
C. A.
C. A.

Danke für das Video und die Unterstützung. Bin selbst Lehramtsstudent und bekamt durch manche Kommentare, welche hier als Kritik gegen die im Video aufgestellte Meinung zur Partei Alternative für Deutschland veröffentlicht wurden, einen interessanten Denkanstoß. Ich persönlich würde mich immer hüten meine politische Meinung vor meinen Schülern/Schülerinnen zu äußern. Da gebe ich dem Argument auf jeden Fall Recht. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass solch eine Plattform junge Menschen, die eine Lehrperson nicht leiden können, verleitet diese dort anzuzeigen, obwohl sie sich vielleicht nie politisch gegenüber den Kindern und Jugendlichen geäußert hat. Schlussendlich ist das nicht wirklich nachzuweisen und die Lehrperson wird zu Unrecht an den Pranger gestellt. Daher glaube ich, und das ist meine persönliche Meinung, da kann jeder eine andere haben, dass solch eine Plattform ein falscher Weg ist. Vielmehr sollten die Schulen dieses Problem von politischen oder ideologischen Meinungsäußerungen von Lehrpersonen/Autoritäten intern besprechen und lösen. Damit sind nicht nur Äußerungen gegen die AfD, sondern allgemein eine Meinungsäußerung von extremen Einstellungen. Das hat in der Schule nichts zu suche, außer man beachtet das Gebot der Multiperspektivität und behält dabei die Objektivität bei. Jeder/Jede Lernende sollte sich dann eine eigne Meinung darüber bilden und nicht eine vordefinierte durch die Lehrperson erfahren. Großen Dank für das Video! Mit freundlichen Grüßen, CMA

Vor 22 Tage
Moritz Poldrack
Moritz Poldrack

"Indoktrinationsverbot" 100.000 Religionslehrer lachen laut auf

Vor 23 Tage
Rico Bader
Rico Bader

Was wäre denn wenn ein Lehrer ein positives Bild über die AfD kundtut? Der wäre am nächsten Tag seinen Job los... Was ist mit Kindern dessen Eltern pro AfD sind & dann von anderen Kindern in der Schule als Nazi beschimpft werden? mit NEUTRALITÄT und Demokratie hat das nix zu tun...ich kann die AfD verstehen

Vor 23 Tage
Tom Buhr
Tom Buhr

ja wird bestimmt super für das Kind laufen wenn die Eltern eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen. Lehrer haben die Kinder schlicht nicht mit ihrer Meinung vollzumüllen und das tun sie nun einmal und Lehrer sind nun einmal hart linkslastig, das liegt in der Natur der Sache

Vor 23 Tage
Saitentanz
Saitentanz

Ich bin der Meinung, dass eine Partei wie die AfD, die sich selbst Verstöße gegen die demokratischen Grundwerte leistet, verboten werden muss. Dann erübrigt sich auch die Frage nach den Meldeportalen. Die AfD profitiert nur soweit von der Demokratie, als dass sie ein (bedenkliches) Recht hat, als Partei eine Stimme und öffentliche Aufmerksamkeit zu bekommen. Wäre diese Partei an der Macht, dann wird es auch einen schrittweisen Abbau der Demokratie geben. Demokratie würde dann zur reinen Definitionsfrage dessen, was die AfD darunter versteht. Nichts anderes haben die Nazis auch gemacht. Nur haben Sie die Diktatur nicht als "Demokratie" bezeichnet. Insofern ist der Vergleich mit der NSDAP in meinen Augen durchaus angebracht.

Vor 23 Tage
Saitentanz
Saitentanz

+ThePhase19 Guck an, ein AfD-Sympathisant, der sich da kratzt, wo es andere juckt. Das Verständnis von Grundrecht auf Meinungsfreiheit wird von der AfD u. a. durch den Lehrer-Pranger bestens vorgeführt. Bleiben Sie unter Ihrer Käseglocke und schmieden auch weiterhin Pläne darüber, wie andere Menschen zu denken haben - Ihrer unerheblichen Meinung nach!

Vor 23 Tage
ThePhase19
ThePhase19

Gucken Sie doch lieber weiter RTL2 und befassen sich mit wichtigereren Themen, wie wer der neue Superflop wird, bevor Sie eine persönliche Meinung mit Grundgesetz, Rechtssprechung und illegaler Grenzöffnung (Art. 16a) Grundgesetz), Netzwerkdurchsetzungsgesetz (siehe Facebook) -> Zensur ebenfalls grundgesetzwidrig und europäische Verfassungsbrüche nach Maastricht verwechseln. Und also eben jene diktatorischen Zustände, die unlängst, Schritt für Schritt, das Recht aushöhlen, der AfD andichten. (Die sitzt nämlich gerade in der Opposition und versucht irgendwie die Rechtsstaatlichkeit (beispielsweise durch klar definiertes Grenzrecht und das unveräußerliche Grundrecht auf Meinungsfreiheit und MeinungsPLURALITÄT) wieder herzustellen. Persönliches Moralempfinden hat nichts mit Rechtssprechung zu tun! Sollte man vllt. mal verstehen, bevor man losblubbert!

Vor 23 Tage
RobbyOnTheWay
RobbyOnTheWay

Wie war das noch nach 1933? Juden wurden denunziert! Tja, da sieht man wo die AfD hin gehört!

Vor 23 Tage
NovatarZone
NovatarZone

Hut ab für diese Aktion. Es ist schön zu sehen das ihr euch so dafür engagiert.

Vor 23 Tage
Scottmeli - der Komet von Helvetien
Scottmeli - der Komet von Helvetien

Dreckige Heuchelei, die Lehrer(oft links gesinnt) manipulieren doch die Kinder solche Lehrer sollte man melden dürfen, ende!

Vor 23 Tage
Lineare Algebra
Lineare Algebra

1. Ehrenmann 2. PR Genie

Vor 23 Tage
Michael Lange
Michael Lange

Was passiert wohl wenn ein Schüler offen sagt, dass er die AfD wählt und der Lehrer Mitglied der Grünen ist? Was passiert,wenn dieser Schüler die Vorfälle in Kandel oder Freiburg thematisiert oder die Pädophilenskandale bei den Grünen? Wenn dieser Lehrer den Schüler mobbt oder bewusst schlechter benotet....Dienstaufsichtsbeschwerde? ist das ihr ernst? Der Schüler ist dann einem Spießrutenlauf, initiiert durch den Lehrer, ausgesetzt er hat KEINE Chance sich wirklich zu wehren. Sie reden immer von den Rechten der Lehrer, die Rechte der Schüler NICHT politisch beeinflusst zu werden erkennen sie nicht, weil sie sie nicht anerkennen wollen.

Vor 24 Tage
Michael Lange
Michael Lange

Das Rechtssystem funktioniert noch? In welchem Land leben Sie?

Vor 24 Tage
IljaHordist
IljaHordist

Vermutlich in Deutschland. Und du?

Vor 36 Minuten
der der
der der

Aber was ist den mit Nikolai "der Vilkslehrer" Nerling der wie die Sau durchs Dorf getriben wurde weil er außerhalb der Schule seine Meinung gesagt hätte der sich dann auch bei euch melden können?

Vor 24 Tage
IRoXXI
IRoXXI

Sehr Schade, Herr Solmecke, dass Sie sich zu einem so polemischen, die Realität verzerrenden Video haben hinreißen lassen. Möglicherweise existieren datenschutzrechtliche Limitationen und man sollte Überlegungen bezüglich informationeller Selbstbestimmung anstrengen, aber diese Meldeportale als "Pranger" zu deklarieren ist einfach unsachlich! Es geht der AfD um ein ernsthaftes Problem, das ich selbst bereits mehrfach wahrnehmen musste. Es gibt eine Menge Verantwortungsträger mit Erziehungsfunktion, wie Lehrer und Professoren, die regelmäßig die Wahrheit verzerrende Aussagen treffen und persönlich motivierte Lügen und Hetze verbreiten. Das ist insofern problematisch, als dass sie das in Anwesenheit besonders schutzbedürftiger Minderjähriger machen, deren Meinung sie damit direkt manipulieren können. Erschwerend kommt hinzu, dass sie das in Ausübung ihrer Funktion als öffentlich anerkannte Wissensvermittler unternehmen und damit in der Regel eine besondere Glaub- und Vertrauenswürdigkeit bei den Minderjährigen genießen. Ein daraus entstehender Schaden, insbesondere in gesellschaftlicher Hinsicht, ist meiner Meinung nach kaum zu bemessen. Ein solch massives Fehlverhalten, das entweder aufgrund von Ahnungslosigkeit oder wider besseren Wissens geschieht, darf nicht unbemerkt bleiben und sollte geahndet werden. Welchen anderen Weg sehen Sie denn, Herr Solmecke, um mit derartig kritischen Problemen umzugehen? Sollte man das akzeptieren? Wie stehen Sie persönlich dazu, wenn es um einen anderen Fall von Verbreitung von Unwahrheiten ginge? Wie wäre es ihrer Ansicht nach im Falle der Holoacaustleugnung? Würden Sie sich als Jurist nur an den §130StGB klammern und auf die sture Befolgung von auswendig gelernten Paragraphen verweisen oder einfach die in der Öffentlichkeit beliebten Meinungen vertreten, weil sie ihren Ruf und ihre Karriere bewahren wollen? Ein ähnliches Problem besteht gerade in unserer Gesellschaft. Nur betrifft es diesmal nicht unsere jüdischen Mitmenschen. Sie, Herr Solmecke, scheinen in diesem Szenario nicht auf der Seite der Befreier zu stehen, sondern auf der Anklagebank der darauffolgenden Nürnberger Prozesse.

Vor 24 Tage
Dutch Schulz
Dutch Schulz

Eurer lächerlicher rechtsstaat funktioniert eh nicht bald erhebt sich ein neues Deutschland. Und dann werden wir endlich unsere eigene Verfassung und Gesetze haben

Vor 24 Tage
karl k.
karl k.

Ich verwette meie Eier, dass ein Schüler, der eine AFD-nahe Position hat, im Durchschnitt schlechtere Noten bekommt, als ein Schüler mit einer linken Einstellung. Gerade in Fächern, wo eher subjektiv bewertet wird.

Vor 24 Tage
Lukas Weidenhöfer
Lukas Weidenhöfer

Hier mal meine Meinung. Ich bin ein treuer und langer Zuschauer. Prinzipiell was du da sagst, ist ja richtig... Schon macht die AfD da schon was falsch, aber ich finde die Lehrer sind wirklich so! Jede Partei darf in Deutschland gewählt werden! Und Lehrer dürfen nicht 'nur' negativ reden. Unser Schulleiter, labert teilweise halt extremen oberflächlichen Müll. Natürlich ist das nicht bei jedem Lehrer so, unser Politiklehrer z. B. Ist dort perfekt. Er zeigt das Gute und Schlechte an der AfD.

Vor 24 Tage
mister egal
mister egal

Ich finde das genau richtig was die AFD da vorschlägt und umsetzen will. Leherer sollen gern über alle Parteien neutral informieren im Unterricht, aber keine Meinung herausposaunen die überhaupt für oder gegen eine Partei ist, weil das grundsätzlich die Psyche und Ansicht eines Kindes (Schülers) schon von Anfang an in eine vom Leherer gemachten Richtung drückt. Also bitte das Alles nicht überdramatisieren, es ist genau richtig. Ein Lehrer kann auch dann seine politische Meinung haben und äussern, wenn er kenen Unterricht gibt, damit ist die Meinungsfreiheit nicht beschädigt.

Vor 24 Tage
Aktive Patrioten
Aktive Patrioten

Die Hetze gegen die AfD könnte an Deutschlands schlimmste Zeiten erinnern! An vielen Schulen wird gegen die AfD gehetzt und zwar auch durch Lehrer! Ist an Schulen aber nicht erlaubt! Dass dieser augenscheinliche Rechtsbruch durch eine Kanzlei gefördert wird, finde ich bedenklich. In Berlin wurden die ersten Lehrer ausgebremst http://www.pi-news.net/2018/11/schulleiter-vergleicht-afd-mit-pogromnacht/

Vor 24 Tage
Anonym 1
Anonym 1

Wohl eher die Hetze gegen Ausländer, durch die AfD

Vor 15 Tage
Random LoL Vids
Random LoL Vids

was bist du für ein hetzenreder?

Vor 24 Tage
binebiker binebiker
binebiker binebiker

Gegen Meinungsrecht!!

Vor 24 Tage
Total Eclipse
Total Eclipse

Guten Tag Herr Solmecke, wenn Sie bereits von "klar rechtsradikalen Aussagen" der Partei und "Positionen die definitiv nicht mit den Werten des Grundgesetztes vereinbar sind" sprechen, wären Sie dann vielleicht so nett, diese als Experte auch zu benennen?

Vor 24 Tage
Orte der Ewigkeit
Orte der Ewigkeit

Unabhängig von der rechtlichen Grundlage sollte man klar und deutlich aufzeigen wessen Geist die AfD hier hervorholen will. Hier sollen Menschen, wie in der ehemaligen DDR (Stichwort MfS) und dem "3. Reich" (Stichwort Gestapo) zur Denunziation aufgefordert und gefördert werden. Einmal mehr zeigt sich das die AfD keine demokratische Partei ist, sondern eine NSDAP 2.0! Kommen wir zum juristischen: Sehr gut erklärt. Was ich in langer mühsamer Kleinarbeit zusammen geggogelt habe wurde hier bestätigt. Doch eines habe ich vermisst. Die AfD verspricht doch denen die "petzen" völlige Anonymität. Doch das geht so wohl nicht. So zumindest das was ich als Laie zusammen googeln konnte. Denn wenn ein Lehrer Anzeige erstattet ist die AfD doch verpflichtet entsprechende Daten heraus zu geben, oder? Liegt hier seitens der AfD nicht eine Täuschung vor, weil etwas versprochen wird, was gar nicht eingehalten werden kann?

Vor 24 Tage
Juergen Bohn
Juergen Bohn

Wir leben in einem "Rechtsstaat" ????

Vor 24 Tage
German Widukind
German Widukind

Petzen ist was anderes wie Hetzen! Ich finde es genial von der AfD das Lehrer die hetzen vorgeführt werden, damit das linke und grüne Pack ihr verkommenes Gedankengut nicht unseren Kindern als normal verkaufen 👍😂👍😂👍😂toll AfD weiter so“

Vor 24 Tage
Zack MC Cracken
Zack MC Cracken

Also bitte ... Es ist wohl eher illegal, wenn Lehrer ihre Neutralität nicht wahren. Darüber nix zu meckern? Oder die NetzDG Petzen? Auch nicht? Ich weiß nicht welches Parteibuch in ihrem Schreibtisch liegt, aber stellen sie sich die Situation mal andersrum vor... Ein Afd Lehrer redet ihre Partei schlecht. Ist das dann auch ok? Ich glaube nicht mehr, oder? Unglaublich diese Hetze

Vor 24 Tage
Zack MC Cracken
Zack MC Cracken

+IljaHordist so wie die Broschüre von der Kahane bzw Giffey? Kita Mitarbeiter zum spionieren anhalten mit Anleitung wie man völkische Kinder erkenbt. schon in Ordnung weil es nicht von der Afd kommt? Ob das Angebot vom Super Anwalt auch dafür gilt?

Vor 15 Minuten
IljaHordist
IljaHordist

Auch für dich nochmal: Es geht nicht darum, dass nicht neutrale Lehrer in Ordnung wären, sondern, dass die Meldeportale der AfD es nicht sind.

Vor 35 Minuten
Saft Presse Orange
Saft Presse Orange

Meinen tiefsten Respekt Herr Solmecke für die deutlichen Worte. Ich hoffe Sie machen der AFD richtig Feuer unter den Hintern.

Vor 24 Tage
Wolle
Wolle

Richtig so ,wenn linksversiffte SED Lehrer an den Pranger gestellt werden !!!!! Weg mit diesem linksversifften SED Scheiss !!!!! SED Merkel Regime verrecke !!!!

Vor 24 Tage
Jan Solo
Jan Solo

Was soll dein Kommentar darstellen, "wenn man keine Ahnung von Politik hat und in der DDR aufgewachsen ist?

Vor 24 Tage
Peter Rachow
Peter Rachow

Es sei angemerkt, dass die Datenschutzbeauftragte des Landes Berlin dieses „Meldeportal“ für rechtens hält. Schon mal überlegt warum? Etwa, weil die Meldung einer möglichen Dienstpflichtverletzung dergestalt erfolgt, ohne dass der betreffende Lehrer öffentlich an den Pranger gestellt wird sondern nur eine interne Prüfung bei der Dienstbehörde auslösen soll. Insofern ist der Begriff "Lehrerpranger" von Herrn Solmecke natürlich vollkommen daneben gegriffen. Entweder der Mann weiß nicht, wie man da meldet oder er sagt bewusst die Unwahrheit. Denn die dort eingegebenen Kollegen werden eben nicht öffentlich genannt (was für einen "Pranger" zwingende Voraussetzung wäre), sondern es erfolgt (wenn überhaupt) eine Meldung an die Dienstbehörde, die dann dem Vorwurf nach rechtsstaatlichen Regeln nachzugehen hat. Und diese Prüfung seiner Verfassungstreue und anderer ihm obliegender Dienstpflichten, das ist durch die herrschende Rechtsmeinung bestätigt, muss der Beamte hinnehmen. Dafür steht er in einem besonderen Dienst- und Treueverhältnis zum Staat. Als öffentlich Bediensteter hat man sich also die Frage nach der politischen Grundhaltung und der Einhaltung der Dienstpflicht, in diesem Falle dem Neutralitätsgebot, leider gefallen zu lassen. Wem das nicht gefällt, dem sei eine Beschäftigung außerhalb des öffentlichen Dienstes anempfohlen. Edit: Der einzige "Lehrerpranger", der mir bekannt ist, ist bzw. war die Seite "spickmich.de"

Vor 24 Tage
Wolfgang Frohn
Wolfgang Frohn

Warum vertreten Sie nicht die Schüler und zwar aus einer moralischen und rechtlichen Entrüstung über dieses infame Lehrerverhalten? Sie scheinheiliger Patron! Es gibt einen Unterschied zwischen "petzen" und der Wahrnehmung der staatsbürgerlichen Pflicht einer Anzeige gegen die Beamten, die ihre Position und das Vertrauen des Staates, der Schule, der Eltern und der Schüler dazu missbrauchen eigene politische Ansichten zu verbreiten. Das ist bei so jungen Menschen glasklar Indoktrination, höchst undemokratisch und verstößt gegen das Beamtenrecht. Ihnen mein liebes Anwaltsmündchen, ist doch egal, wen Sie für was gegen wen vertreten - moralische Bedenken kennen gerade Sie und Ihr Berufsstand doch überhaupt nicht. Ihnen geht's nur ums Geld - auch mit Ihren Videos - das ist nichts als geschicktes Anwaltsmarketing. DAUMEN RUNTER!

Vor 24 Tage
IljaHordist
IljaHordist

Er vertritt ja die Schüler und schützt sie mit Fug und Recht vor dem infamen politischen Beeinflussungsversuch seitens der AfD.

Vor 34 Minuten
Protactx
Protactx

Aller letzte Schublade ist, dass wir in der Schule politische Meinungen eingetrichtert bekommen obwohl die politisch neutral uns gegenüber sein sollten!

Vor 24 Tage
Marvin H
Marvin H

schön, dass es Menschen gibt, die argumentativ gegen die AfD vorgehen. Denn nur so kann man Menschen überzeugen eine andere Partei zu wählen. Denn es gibt viele Menschen, die nicht ihre Meinung sagen sondern einfach rumschreien z. B. Johannes Kahrs (SPD) der mit Aussagen wie "Hass macht hässlich" oder anderen dummen Sprüche gegen die AfD gehetzt hat. Danke für das Video finde das ebenfalls ein Unding Lehrern im Internet an den Pranger zu stellen. Denn wenn ich mich z. B. beeinflusst fühlen würde ist es doch besser sich zusammensetzen um über Politik zu diskutieren und um Argumente auszutauschen.

Vor 24 Tage
Jay O
Jay O

Mein Politiklehrer , hat sich auch klar für die CDU positioniert und gegen alles was Rechts oder Links davon ist . Dies konnte man an Sätzen wie z.B du Linkesau oder Beschimpfungen der AFD sehen , dies hat nichts mit Sachlichkeit zutun . Auch wurden Mitschüler für Meinungen in die Ecke gedrängt und das ist in beide Richtungen passiert . Daher finde ich seinen Unterricht Müll . UND ER DENUNZIERT DAMIT !!! Und habe solche Dinge schon von mehreren Lehrern gehört.

Vor 24 Tage
Creastina
Creastina

Ein gravierender Fehler bereits bei Minute 0:23, da heißt es "...Lehrer an den Pranger stellen, die nicht gut über die AfD sprechen..." NEIN! Es geht hier um Neutralität! Niemand verlangt, dass für die AfD Werbung gemacht werden soll, nein, es geht darum, Schüler nicht mehr in eine politische Richtung zu drängen. Wer seinen Vortrag bereits so fehlerhaft und mit der Wortwahl "an den Pranger stellen" obendrein auch noch unsachlich argumentiert, dem sollte man nicht zuhören. Um die eigentliche Intention zu erfassen kann man sich die Pressekonferenz der AfD zum Thema lieber im Original ansehen: http://www.youtube.com/watch?time_continue=844&v=eUQ04DIdaRg (Anträge der AfD-Fraktion zu Extremismus an Schulen ab Minute14.00)

Vor 25 Tage
Ralf 72
Ralf 72

Vielen Dank für Ihre klare Stellungnahme gegen die AfD, Herr Solmecke ! Respekt dafür !

Vor 25 Tage
Der deutsche Pfad
Der deutsche Pfad

In dem Video was mir widerfahren ist: http://www.youtube.com/watch?v=s_QSLoMiLqQ&t=40s

Vor 25 Tage
Michael Anfang
Michael Anfang

Seltsam. Nach Chemnitz haben.sich Politiker so geäußert, dass aufgrund der angeblichen Hetzjagden ( angeblich eine Lüge der Kanzlerin), die Kinder im Osten stärker Gehirngewaschen werden müssen, für die linke Umerziehung. Vor den Hintergrundwissen erscheint die Meldung der Lehrer zumindest moralisch und ethisch als gerechtfertigt. Als moralischer Leitfaden hat sich immer gut Kant bewährt.

Vor 25 Tage
Juui
Juui

Und was ist, wenn ein Schüler einen Lehrer fragt, was er von der AfD hält? Und der Lehrer sich dann negativ äußert?

Vor 25 Tage
Saft Presse Orange
Saft Presse Orange

Ein Lehrer kann und darf seine eigene Meinung sagen.

Vor 24 Tage
Saigon
Saigon

Super, so muss das sein. Aber so gehört sich das auch für eine Kanzlei die in Köln ist. Die darf so was nicht gut heisen. Denn in Köln und in Deutschland haben Nazis wie die AFD nichts zu suchen.

Vor 25 Tage
Big Boss
Big Boss

WBS war immer so schön neutral. Jetzt fängt das bei euch auch so einseitig an. Enttäuschend!

Vor 25 Tage
The master of dragon
The master of dragon

Man sollte die Leute, die solche Pranger-Seiten veröffentlichten zu 5000€ Strafe verdonnern, für jeden, der dort gemeldet wurde...

Vor 25 Tage
Sebastian Ochmann
Sebastian Ochmann

Wenn ich nicht schon längst abonniert hätte, würde ich spätestens nach diesem Video den Abo-Button drücken. Da kann ich nur sagen, tolle Arbeit und toller Einsatz !

Vor 25 Tage
Crusading Knight
Crusading Knight

Anscheinend ist ein Jura-Studium auf einer Stufe mit Gender-Studies.

Vor 25 Tage
UH
UH

Lieber Herr Solmecke, warum darf ich mich denn nicht an meinen Abgeordneten wenden wenn ich feststelle, daß ein Lehrer im Unterricht gegen eine rechtmäßig gewählte Partei hetzt?

Vor 25 Tage
Saft Presse Orange
Saft Presse Orange

Gibt schon einen unterschied zwischen Hetze und Kritik. Wenn man als Partei so negativ polarisiert muss man das aushalten.

Vor 24 Tage

Nächstes Video